Hockey Deutsche Meisterschaften

Deutsche Meisterschaft - Männer

Deutsche Meisterschaft der männlichen A-Jugend

Deutsche Meisterschaft der männlichen B-Jugend

Deutsche Meisterschaft der Knaben A

Deutsche Meisterschaft - Frauen

Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend (bis 1999 weibliche Jugend)

Deutsche Meisterschaft der weiblichen B-Jugend

Deutsche Meisterschaft der Mädchen A

Deutsche Hallen-Meisterschaft - Männer

Deutsche Hallen-Meisterschaft der männlichen A-Jugend

Deutsche Hallen-Meisterschaft der männlichen B-Jugend

Deutsche Hallen-Meisterschaft der Knaben A

Deutsche Hallen-Meisterschaft - Frauen

Deutsche Hallen-Meisterschaft der weiblichen A-Jugend (bis 2000 weibliche Jugend)

Deutsche Hallen-Meisterschaft der weiblichen B-Jugend

Deutsche Hallen-Meisterschaft der Mädchen A

Deutsche Meisterschaft - Männer

1936/37 traten zur ersten Meisterschaft 10 Gaumeister im K-O-System an. 1937/38 und 1938/39 nahmen dann 16 Gaumeister teil. Bei den Kriegsmeisterschaften war die Teilnehmerzahl unterschiedlich: 1939/40 11, 1940/41 13, 1941/42 14, 1942/43 11 und 1943/44 12 Gaumeister
Bei der ersten offiziellen Meisterschaft nach dem 2. Weltkrieg 1949/50 traten erneut im K.O.-System 15 Landesmeister gegeneinander an. Das K.O.-System blieb bis 1963/64 unverändert, lediglich die Teilnehmerzahlen schwankten: 1950/51=16, 1951/52=11, 1952/53 und 1953/54=12, 1954/55 und 1955/56=16, 1956/57=17, 1957/58-1963/64=16
Mit der Umstellung auf die Ausspielung im Kalenderjahr wurde auch der Modus verändert. Ab 1965 spielten 16 Mannschaften eine erste K.O.-Runde, die Sieger ermittelten dann in zwei Gruppen (1965 je 3, sonst je 6 Spieltage) die beiden Endspielpartner.
Seit 1969/70 gab es eine Bundesliga aufgeteilt in zwei Staffeln Nord und Süd mit je 6 Mannschaften (1971/72 - 2002 mit je 8 Mannschaften), die von April bis September ihre Saison hatte. Der Meister wurde von den beiden Staffelsiegern in einem Finalspiel ermittelt. Ab 1975/76 gab es dann ein K.O.-System der besten vier Mannschaften beider Staffeln; mit Ausnahme von 1994 wo in zwei Turnieren im K.O.-Modus die beiden Finalisten bestimmt wurden. 1995 - 2002 gab es nach dem Viertelfinale ein Final Four (im K.O.-System).
Ab 2003 wurde eine eingleisige Bundesliga mit 12 Teams eingeführt und die Saison dem internationalen Spielkalender angeglichen von September bis Juni (unterbrochenen von der Hallenhockeysaison) ausgespielt. 2003/04 wurde eine Übergangssaison über eineinhalb Jahre gespielt, mit einer Meisterschaft 2003 mit den besten vier der Hinrunde und einer Meisterschaft 2004 mit den beiden besten Teams der gesamten Serie. Ab 2005 gab es ein Final Four der ersten vier Mannschaften nach der regulären Saison.
Zur Saison 2007/08 gab es erneut eine Modusänderung. Nach der regulären Saison folgte ein Viertelfinale der ersten Acht im Best-of-Three. Die vier siegreichen Mannschaften spielten dann eine einfache Endrunde, wobei sich die beiden ersten Teams für das Endspiel qualifizierten. Der Dritte spielte gegen den Sieger der Hoffnungsrunde (einfache Runde der Viertelfinalverlierer) um den dritten Platz.
2008/09 wurde sowohl Viertel- als auch Habfinale im Best-of-Three gespielt. Das Siebenmeterschießen wurde durch ein Penalty Shoot-out ersetzt (Dabei haben die Angreifer 8 Sekunden Zeit, im Eins-gegen-Eins gegen den Torwart den Ball von der Viertellinie ins Tor zu bringen.)
2009/10 spielten die Verlierer des Viertelfinales zwei Sieger aus, die dann bei der Endrunde ihren Sieger ermittelten, der dann im Finale der „Hoffnungsrunde” auf den Gewinner der Partie der beiden Halbfinalverlierer traf, um den dritten Platz zu ermitteln.
2010/11 vereinfachte man den Modus wieder: Die Sieger des Viertelfinals (Best-of-Three) spielten im Final Four (Halbfinale, Finale und Spiel um Platz 3).
2011/12 fiel auch noch das Viertelfinale weg, d.h. die ersten vier der Abschlusstabelle qualifizierten sich für das Final Four (ohne Spiel um Platz 3)


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1937, 06.06. Berlin Berliner SC 2:1aet ETUF Essen ---
1938, 08.05. Frankfurt Berliner SC 1:0 TV Sachsenhausen (Frankfurt) ---
1939, 04.06. Berlin TV Sachsenhausen (Frankfurt) 1:0 Berliner HC ---
1940, 09.06. Berlin BSV 92 Berlin 5:0 TV Sachsenhausen (Frankfurt) ---
1941, 01.06. München Berliner HC 1:0 TSG Pasing ---
1942, 15.+22.06. Frankfurt + Berlin Berliner HC 1:1a2et + 5:3 TV Sachsenhausen (Frankfurt) ---
1943, 13.06. Frankfurt TV Sachsenhausen (Frankfurt) 2:1 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1944, 04.06. Magdeburg LSV Hamburg 1:0aet TV Sachsenhausen (Frankfurt) ---
1945 - 1949
nicht ausgetragen


1950, 28.05. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 1:0aet Club Raffelberg (Duisburg) ---
1951, 27.05. Duisburg Club Raffelberg (Duisburg) 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1952, 01.06. München Klipper THC Hamburg 3:1 HC Wacker München ---
1953, 14.06. Mülheim/Ruhr Club Raffelberg (Duisburg) 1:0a2et HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1954, 30.05. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 4:2 SC Brandenburg Berlin ---
1955, 19.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 1:0 HC Wacker München ---
1956, 10.06. Goslar SC Brandenburg Berlin 2:1 Goslarer SC ---
1957, 16.+23.06. Duisburg + Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 1:1a2et + 2:0 Club Raffelberg (Duisburg) ---
1958, 15.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 5:1 Klipper THC Hamburg ---
1959, 31.05. Mülheim/Ruhr SC Brandenburg Berlin 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1960, 29.05. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1a2et Berliner HC ---
1961, 04.06. Mülheim/Ruhr Berliner HC 3:1aet HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1962, 16.06. Ludwigsburg Berliner HC 3:0 HC Ludwigsburg ---
1963, 09.06. Berlin Berliner HC 4:1aet Harvestehuder THC Hamburg ---
1964, 21.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 HG Nürnberg ---
1965, 07.11. Berlin Berliner HC 2:1aet Uhlenhorster HC Hamburg ---
1966, 13.11. Köln Gladbacher HTC 3:2aet KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
1967
nicht ausgetragen


1968, 07.07. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 4:1 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln ---
1969, 06.07. Köln SC Frankfurt 1880 2:1 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln ---
1970, 21.06. Köln SC Frankfurt 1880 3:0 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
1971, 20.06. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 1:0 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
1972, 28.05. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:1aet SC Frankfurt 1880 ---
1973, 03.06. Rüsselsheim KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:0 Rüsselsheimer RK ---
1974, 30.06. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 3:1aet Rüsselsheimer RK ---
1975, 01.06. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 5:3aet KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
1976, 30.05. Köln KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln 3:1 HTC Stuttgarter Kickers ---
1977, 12.06. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 4:1 HTC Stuttgarter Kickers ---
1978, 28.05. Mönchengladbach Rüsselsheimer RK 2:0 Gladbacher HTC ---
1979, 10.06. Frankenthal TG Frankenthal 2:1 DHC Hannover ---
1980, 01.06. Frankenthal TG Frankenthal 4:3a2et KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln ---
1981, 28.06. Frankenthal Gladbacher HTC 5:1 TG Frankenthal ---
1982, 27.06. Heidelberg HC Heidelberg 3:2 Limburger HC ---
1983, 16.10. Köln TG Frankenthal 2:0 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln ---
1984, 28.10. Heidelberg Limburger HC 3:1 HC Heidelberg ---
1985, 26.10. Mönchengladbach HTC Uhlenhorst Mülheim 3:1aet Gladbacher HTC ---
1986, 20.-21.09. Limburg HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 HTC Stuttgarter Kickers Berliner HC
1987, 18.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 SC Frankfurt 1880 ---
1988, 23.10. Frankfurt HTC Uhlenhorst Mülheim 3:1aet SC Frankfurt 1880 ---
1989, 15.10. Mülheim/Ruhr SC Frankfurt 1880 0:0aet 3:2p HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1990, 07.10. Köln HTC Uhlenhorst Mülheim 3:0 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
1991, 29.09. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1aet Rot-Weiß München ---
1992, 17.10. Bad Dürkheim Dürkheimer HC 3:3aet 4:3p HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1993, 07.11. Bad Dürkheim Dürkheimer HC 2:1 Harvestehuder THC Hamburg ---
1994, 09.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 3:0 Harvestehuder THC Hamburg ---
1995, 15.-16.07. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 6:1 Gladbacher HTC ---
1996, 19.-20.10. Mülheim/Ruhr Harvestehuder THC Hamburg 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1997, 19.-20.07. Bad Dürkheim HTC Uhlenhorst Mülheim 6:1 SC Frankfurt 1880 ---
1998, 24.-25.10. Rüsselsheim Harvestehuder THC Hamburg 3:3aet 4:3p Gladbacher HTC ---
1999, 16.-17.10. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 3:2 Harvestehuder THC Hamburg ---
2000, 28.-29.10. Mainz Harvestehuder THC Hamburg 4:4aet 5:4p Der Club an der Alster Hamburg ---
2001, 22.-23.09. Bad Dürkheim Der Club an der Alster Hamburg 2:1 Dürkheimer HC ---
2002, 20.10. Hamburg Gladbacher HTC 2:1 Der Club an der Alster Hamburg ---
2003, 04.-05.10. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 5:4 Crefelder HTC ---
2004, 06.06. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 6:5 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2005, 25.-26.06. Düsseldorf HTC Stuttgarter Kickers 2:2aet 3:2p Der Club an der Alster Hamburg ---
2006, 24.-25.06. Mönchengladbach Crefelder HTC 7:1 HTC Stuttgarter Kickers ---
2007, 07.-08.07. Mönchengladbach Der Club an der Alster Hamburg 2:2aet 7:6p Uhlenhorster HC Hamburg ---
2008, 14.-15.06. Düsseldorf Der Club an der Alster Hamburg 5:2 Düsseldorfer HC Uhlenhorster HC Hamburg
2009, 11.-12.07. Mannheim KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 4:3aet Uhlenhorster HC Hamburg Der Club an der Alster Hamburg
2010, 19.-20.06. Düsseldorf KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 4:2 Uhlenhorster HC Hamburg Mannheimer HC
2011, 25.-26.06. Mannheim Der Club an der Alster Hamburg 4:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Uhlenhorster HC Hamburg
2012, 02.-03.06. Berlin Berliner HC 2:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2013, 01.-02.06. Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 3:2 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
2014, 03.-04.05. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 5:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2015, 04.-05.07. Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 4:3 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2016, 04.-05.06. Mannheim KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:2 6:5p Uhlenhorster HC Hamburg ---

1947: In manchen Quellen wird eine inoffizielle Meisterschaft angeführt. Das ist aber nicht korrekt: Denn am 29.06.1947 siegte der HC Heidelberg lediglich im Endspiel einer süddeutschen Meisterschaft gegen SG Höchst 5:0.

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der männlichen A-Jugend

1969 noch keine offizielle Meisterschaft, sondern eine Endrunde der Verbandsbesten


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 22.06. Hamburg 1. SSV Ulm 2:1 Harvestehuder THC Hamburg ---
1970, 28.06. Hanau 1. Hanauer THC 2:0 Neuköllner SF 07 (Berlin) ---
1971, 27.06. Braunschweig HC Schweinfurt 1:0 Eintracht Braunschweig ---
1972, 18.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Düsseldorfer HC ---
1973, 24.06. Düsseldorf Düsseldorfer HC 3:1 Dürkheimer HC ---
1974, 06.-07.07. Mainz Berliner HC --- TSV Schott Mainz Limburger HC
1975, 14.-15.06. Braunschweig Berliner HC --- Braunschweiger THC 1. HC Kaiserslautern
1976, 19.-20.06. Nürnberg KHTC Mülheim --- Nürnberger HTC HC Wacker München
1977, 04.-05.06. Duisburg Club Raffelberg (Duisburg) --- Nürnberger HTC Limburger HC
1978, 10.-11.06. Köln Limburger HC --- Nürnberger HTC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1979, 09.-10.06. Köln Limburger HC --- Düsseldorfer HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1980, 14.-15.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 6:3 TSV 1846 Mannheim CSV Marathon 1910 Krefeld
1981, 13.-14.06. Hamburg TSV 1846 Mannheim 1:1aet 5:4p Düsseldorfer HC Club Raffelberg (Duisburg)
1982, 05.-06.06. Düsseldorf TG Heimfeld 3:2aet Düsseldorfer HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1983, 15.-16.10. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 2:1 Berliner HC Crefelder HTC
1984, 20.-21.10. München Rot-Weiß München 2:0 DHC Hannover Bremer HC
1985, 19.-20.10. Dortmund RTHC Bayer Leverkusen 3:2 Harvestehuder THC Hamburg Rot-Weiß München
1986, 18.-19.10. Limburg Limburger HC 8:1 RTHC Bayer Leverkusen HTC Uhlenhorst Mülheim
1987, 17.-18.10. Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim 4:0 Mannheimer HC Der Club an der Alster Hamburg
1988, 15.-16.10. Frankenthal HTC Uhlenhorst Mülheim 3:1 Der Club an der Alster Hamburg TG Frankenthal
1989, 14.-15.10. Frankfurt HTC Uhlenhorst Mülheim 2:0 SSV Ulm 1846 Der Club an der Alster Hamburg
1990, 13.-14.10. Leverkusen HTC Uhlenhorst Mülheim 4:1 Münchner SC RTHC Bayer Leverkusen
1991, 12.-13.10. Hannover KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 1:1aet 5:4p DSV Hannover Limburger HC
1992, 17.-18.10. Krefeld Crefelder HTC 6:1 Uhlenhorster HC Hamburg Wiesbadener THC
1993, 16.-17.10. Stuttgart Crefelder HTC 2:1 Rüsselsheimer RK Berliner HC
HTC Stuttgarter Kickers
1994, 08.-09.10. Limburg Crefelder HTC 4:1 Rüsselsheimer RK Limburger HC
Berliner HC
1995, 14.-15.10. München Dürkheimer HC 0:0aet 4:2p Rot-Weiß München Crefelder HTC
1996, 12.-13.10. Krefeld Crefelder HTC 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Uhlenhorster HC Hamburg
1997, 11.-12.10. Heidelberg Der Club an der Alster Hamburg 2:0 Dürkheimer HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1998, 17.-18.10. Hamburg Berliner HC 3:0 HG Nürnberg Uhlenhorster HC Hamburg
1999, 16.-17.10. Berlin Berliner HC 3:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Crefelder HTC
2000, 14.-15.10. Essen Großflottbeker THGC Hamburg 3:1 ETUF Essen Münchner SC
2001, 20.-21.10. Düsseldorf Rüsselsheimer RK 3:0 Düsseldorfer HC Crefelder HTC
2002, 19.-20.10. Hamburg Düsseldorfer HC 3:2aet HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2003, 25.-26.10. Leverkusen HTC Uhlenhorst Mülheim 7:2 HTC Schwarz-Weiß Neuss Berliner HC
2004, 30.-31.10. Mülheim/Ruhr Nürnberger HTC 3:1 HTC Uhlenhorst Mülheim KHTC Mülheim
2005, 29.-30.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Nürnberger HTC Uhlenhorster HC Hamburg
2006, 28.-29.10. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 1:1aet 7:6p Berliner HC Uhlenhorster HC Hamburg
2007, 27.-28.10. Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim 6:2 Uhlenhorster HC Hamburg HTC Stuttgarter Kickers
2008, 25.-26.10. Düsseldorf Uhlenhorster HC Hamburg 5:2 Mannheimer HC Düsseldorfer HC
2009, 24.-25.10. Mönchengladbach Uhlenhorster HC Hamburg 7:3 SC Charlottenburg (Berlin) Mannheimer HC
2010, 23.-24.10. Essen Gladbacher HTC 4:2 ETUF Essen HTC Uhlenhorst Mülheim
2011, 22.-23.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 Berliner HC ETUF Essen
2012, 27.-28.10. Mannheim Uhlenhorster HC Hamburg 4:3aet HTC Uhlenhorst Mülheim Dürkheimer HC
2013, 26.-27.10. Mannheim Mannheimer HC 3:2 Uhlenhorster HC Hamburg Dürkheimer HC
2014, 25.-26.10. Krefeld HTC Uhlenhorst Mülheim 6:2 Crefelder HTC Düsseldorfer HC
2015, 24.-25.10. Krefeld HTC Uhlenhorst Mülheim 5:4 TC 1899 Blau-Weiß Berlin Düsseldorfer HC
2016, 22.-23.10. Mannheim TC 1899 Blau-Weiß Berlin 3:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Münchner SC

1985: Wiederholungsspiel am 26.10. in Dortmund; Das ursprüngliche Endspiel (ebenfalls 3:2) wurde wegen eines Regelverstoß des Schiedsrichters nicht gewertet.

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der männlichen B-Jugend


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1975, 14.-15.06. Mannheim Mannheimer HC --- Dürkheimer HC Club Raffelberg (Duisburg)
1976, 19.-20.06. Limburg Limburger HC --- RTHC Bayer Leverkusen Club Raffelberg (Duisburg)
1977, 04.-05.06. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen --- Düsseldorfer HC TSV 1862 Bad Reichenhall
1978, 10.-11.06. Frankfurt TSV 1846 Mannheim --- Düsseldorfer HC RTHC Bayer Leverkusen
1979, 09.-10.06. Mannheim TSV 1846 Mannheim --- Düsseldorfer HC Crefelder HTC
1980, 14.-15.06. Hamburg Club Raffelberg (Duisburg) 1:1aet 5:4p KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Uhlenhorster HC Hamburg
1981, 13.-14.06. Bad Dürkheim Braunschweiger THC 2:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Dürkheimer HC
1982, 05.-06.06. Krefeld Crefelder HTC 3:2 Uhlenhorster HC Hamburg KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1983, 15.-16.10. Braunschweig HTC Uhlenhorst Mülheim 8:0 Rot-Weiß München Braunschweiger THC
1984, 20.-21.10. Berlin RTHC Bayer Leverkusen 3:1 Münchner SC Limburger HC
1985, 19.-20.10. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 3:1 TG Frankenthal Club Raffelberg (Duisburg)
1986, 18.-19.10. Mülheim/Ruhr Crefelder HTC 5:2aet KTHC Stadion Rot-Weiß Köln HTC Uhlenhorst Mülheim
1987, 17.-18.10. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 4:3 HTC Uhlenhorst Mülheim TG Frankenthal
1988, 15.-16.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1aet SC Frankfurt 1880 ETUF Essen
1989, 14.-15.10. Limburg Limburger HC 5:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Großflottbeker THGC Hamburg
1990, 13.-14.10. Stuttgart HTC Uhlenhorst Mülheim 5:3 Crefelder HTC HTC Stuttgarter Kickers
1991, 12.-13.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 3:1 Rüsselsheimer RK Münchner SC
1992, 17.-18.10. Neuss Berliner HC 1:1aet 3:1p Rot-Weiß München HTC Schwarz-Weiß Neuss
1993, 16.-17.10. Berlin SV Böblingen 2:1 Berliner HC RTHC Bayer Leverkusen
1994, 08.-09.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:0aet Harvestehuder THC Hamburg RTHC Bayer Leverkusen
1995, 14.-15.10. Berlin BSV 92 Berlin 4:3 HTC Uhlenhorst Mülheim HC Heidelberg
1996, 12.-13.10. Nürnberg Berliner HC 5:0 HTC Uhlenhorst Mülheim HG Nürnberg
1997, 11.-12.10. Bad Dürkheim HTC Uhlenhorst Mülheim 4:2 Berliner HC Dürkheimer HC
1998, 17.-18.10. Ulm Großflottbeker THGC Hamburg 3:1 Berliner HC HTC Uhlenhorst Mülheim
1999, 16.-17.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Rüsselsheimer RK HTC Stuttgarter Kickers
Düsseldorfer HC
2000, 14.-15.10. Ludwigsburg Münchner SC 3:1aet Harvestehuder THC Hamburg SC Frankfurt 1880
2001, 20.-21.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 1:0 Nürnberger HTC Harvestehuder THC Hamburg
2002, 19.-20.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 Harvestehuder THC Hamburg Nürnberger HTC
HTC Schwarz-Weiß Neuss
2003, 25.-26.10. Duisburg HTC Uhlenhorst Mülheim 4:0 Club Raffelberg (Duisburg) Nürnberger HTC
2004, 30.-31.10. Frankfurt Uhlenhorster HC Hamburg 2:2aet 5:4p SC Frankfurt 1880 Berliner HC
2005, 29.-30.10. Stuttgart HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 SV Böblingen TC 1899 Blau-Weiß Berlin
2006, 28.-29.10. Mannheim Uhlenhorster HC Hamburg 2:1aet HTC Uhlenhorst Mülheim Düsseldorfer HC
2007, 27.-28.10. Mönchengladbach HTC Uhlenhorst Mülheim 1:1aet 5:4p Gladbacher HTC Uhlenhorster HC Hamburg
2008, 25.-26.10. Hamburg Dürkheimer HC 3:2 Gladbacher HTC Berliner HC
2009, 24.-25.10. Mönchengladbach Berliner HC 3:1 Dürkheimer HC Uhlenhorster HC Hamburg
2010, 23.-24.10. Bad Dürkheim Dürkheimer HC 3:2aet Uhlenhorster HC Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim
2011, 22.-23.10. Mönchengladbach HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 Gladbacher HTC Zehlendorfer Wespen (Berlin)
2012, 27.-28.10. Berlin TSV 1846 Mannheim 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2013, 26.-27.10. Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim 12:0 TG Frankenthal Der Club an der Alster Hamburg
2014, 25.-26.10. Mannheim HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3aet Düsseldorfer HC Mannheimer HC
2015, 24.-25.10. Berlin Berliner HC 2:1 Düsseldorfer HC Mannheimer HC
2016, 22.-23.10. Mülheim/Ruhr Uhlenhorster HC Hamburg 3:2 Berliner HC HTC Uhlenhorst Mülheim

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der Knaben A


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1977, 04.-05.06. Düsseldorf Düsseldorfer HC --- TSV 1846 Mannheim LBV Phönix Lübeck
1978, 10.-11.06. Duisburg Rheydter SV --- TG Heimfeld Club Raffelberg (Duisburg)
1979, 09.-10.06. Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim --- TG Heimfeld Rheydter SV
1980, 14.-15.06. Köln HTC Uhlenhorst Mülheim 1:1 5:4p HC EI Heidelberg KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1981, 13.-14.06. Krefeld HTC Uhlenhorst Mülheim 1:0 Crefelder HTC RTHC Bayer Leverkusen
1982, 05.-06.06. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 7:2 Limburger HC Rot-Weiß München
1983, 15.-16.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 5:1 TuSLi Berlin Club Raffelberg (Duisburg)
1984, 20.-21.10. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 3:1 ETUF Essen Klipper THC Hamburg
1985, 19.-20.10. Krefeld KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 4:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Crefelder HTC
1986, 18.-19.10. Frankfurt RTHC Bayer Leverkusen 1:0 SC Frankfurt 1880 Berliner SC
1987, 17.-18.10. Ludwigsburg Der Club an der Alster Hamburg 1:0 Großflottbeker THGC Hamburg Mannheimer HC
HC Ludwigsburg
1988, 15.-16.10. Mannheim HTC Uhlenhorst Mülheim 6:2 Berliner SC RTHC Bayer Leverkusen
1989, 14.-15.10. Wiesbaden HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Wiesbadener THC Münchner SC
1990, 13.-14.10. Frankenthal Rüsselsheimer RK 1:0 SC SaFo Frankfurt HTC Schwarz-Weiß Neuss
1991, 12.-13.10. Heidelberg HTC Schwarz-Weiß Neuss 2:1 Rot-Weiß München HC Heidelberg
1992, 17.-18.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 4:0 Münchner SC RTHC Bayer Leverkusen
1993, 16.-17.10. Heidelberg HTC Uhlenhorst Mülheim 2:0 HC Heidelberg Eintracht Frankfurt
1994, 08.-09.10. Bad Dürkheim Berliner HC 9:0 Braunschweiger THC Dürkheimer HC
1995, 14.-15.10. Düsseldorf HTC Uhlenhorst Mülheim 3:3 3:2p Düsseldorfer HC HC Schweinfurt
1996, 12.-13.10. Neuss ETUF Essen 3:0 Münchner SC TuSLi Berlin
1997, 11.-12.10. Rüsselsheim Großflottbeker THGC Hamburg 2:1 Düsseldorfer HC TuSLi Berlin
1998, 17.-18.10. Düsseldorf Münchner SC 3:1 HTC Uhlenhorst Mülheim DSD Düsseldorf
1999, 16.-17.10. Nürnberg Düsseldorfer HC 5:2 Harvestehuder THC Hamburg HC Ludwigsburg
2000, 14.-15.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 5:1 HTC Schwarz-Weiß Neuss Düsseldorfer HC
2001, 20.-21.10. Nürnberg Nürnberger HTC 2:2 5:4p HTC Uhlenhorst Mülheim Harvestehuder THC Hamburg
2002, 19.-20.10. Hamburg Berliner SC 2:1 Uhlenhorster HC Hamburg HTC Stuttgarter Kickers
2003, 25.-26.10. Frankenthal Limburger HC 4:3 Uhlenhorster HC Hamburg TG Frankenthal
2004, 30.-31.10. Mülheim/Ruhr Düsseldorfer HC 5:0 Uhlenhorster HC Hamburg Berliner HC
2005, 29.-30.10. Mannheim Mannheimer HC 5:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Uhlenhorster HC Hamburg
2006, 28.-29.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 4:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Cöthener HC
2007, 27.-28.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Großflottbeker THGC Hamburg
2008, 25.-26.10. Mönchengladbach Gladbacher HTC 6:3 Club zur Vahr Bremen HTC Uhlenhorst Mülheim
2009, 24.-25.10. Mönchengladbach Uhlenhorster HC Hamburg 1:1 5:4p Gladbacher HTC HTC Uhlenhorst Mülheim
2010, 23.-24.10. Berlin Berliner HC 3:2 DHC Hannover Düsseldorfer HC
2011, 22.-23.10. Nürnberg HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Zehlendorfer Wespen (Berlin) Düsseldorfer HC
2012, 27.-28.10. Hannover HTC Uhlenhorst Mülheim 4:0 Uhlenhorster HC Hamburg DHC Hannover
2013, 26.-27.10. Düsseldorf Düsseldorfer HC 3:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2014, 25.-26.10. Nürnberg HTC Uhlenhorst Mülheim 8:2 Düsseldorfer HC HG Nürnberg
2015, 24.-25.10. Düsseldorf HTC Uhlenhorst Mülheim 5:1 Düsseldorfer HC Großflottbeker THGC Hamburg
2016, 22.-23.10. Berlin SC Frankfurt 1880 1:0 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Berliner HC

Nach oben

Deutsche Meisterschaft - Frauen

1939/40 traten zur ersten Meisterschaft 10 Gaumeister im K-O-System an. Die weiteren Teilnehmerzahlen bis zur kriegsbedingten Einstellung: 1940/41 14, 1941/42 15, 1942/43 13 und 1943/44 12 Gaumeister
Bei der ersten Meisterschaft nach dem 2. Weltkrieg 1949/50 traten erneut im K.O.-System 13 Landesmeister gegeneinander an. Das K.O.-System blieb bis 1963/64 unverändert, lediglich die Teilnehmerzahlen schwankten: 1950/51 und 1951/52=10, 1952/53=11, 1953/54=10, 1954/55=9, 1955/56 - 1963/64=16
Mit der Umstellung auf die Ausspielung im Kalenderjahr wurde auch der Modus verändert. Ab 1965 spielten 16 Mannschaften eine erste K.O.-Runde, die Sieger ermittelten dann in zwei Gruppen (je 3 Spieltage) die beiden Endspielpartner. Ab 1977 entfiel die K.O.-Runde: Für die Gruppenspiele qualifizierten sich die ersten 3 Mannschaften aus dem Süden, die ersten beiden aus Nord und West, sowie der Berliner Meister.
Ab 1980/81 und 1988, 1989 und 1993 - 2000 gab es eine Bundesliga aufgeteilt in zwei Staffeln Nord und Süd mit je 8 Mannschaften, die von April bis September ihre Saison hatte. Die beiden besten Mannschaften jeder Staffel qualifizierten sich die K.O.-Runde (1988 als Final Four ausgetragen). 1994 qualifizierten sich die besten vier Mannschaften jeder Staffel für zwei Turniere, bei denen im K.O.-Modus die beiden Finalisten bestimmt wurden. 1995 - 2002 gab es nach dem Viertelfinale ein Final Four (im K.O.-System).
Ab 2003 wurde eine eingleisige Bundesliga mit 10 Mannschaften eingeführt und die Saison dem internationalen Spielkalender angeglichen von September bis Juni (unterbrochenen von der Hallenhockeysaison) ausgespielt. 2003/04 wurde eine Übergangssaison über eineinhalb Jahre gespielt, mit einer Meisterschaft 2003 mit den besten vier der Hinrunde und einer Meisterschaft 2004 mit den beiden besten Teams der gesamten Serie. Ab 2005 gab es ein Final Four der ersten vier Mannschaften nach der regulären Saison.
Zur Saison 2010/11 gab es erneut eine Modusänderung. Nach der regulären Saison (der jetzt 12 Mannschaften umfassenden Bundesliga) folgte ein Viertelfinale der ersten Acht im Best-of-Three. Die vier siegreichen Mannschaften spielten dann eine einfache Endrunde, wobei sich die beiden ersten Teams für das Endspiel qualifizierten. Der Dritte spielte gegen den Sieger der Hoffnungsrunde (einfache Runde der Viertelfinalverlierer) um den dritten Platz.
2011/12 kehrte man wieder zum Final Four der vier besten Mannschaften der Vorrunde zurück.


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1940, 09.06. Berlin TTC Rot-Weiß Berlin 5:1 Würzburger Kickers ---
1941, 01.06. München Würzburger Kickers 1:0 WAC Wien ---
1942, 28.06. Würzburg Harvestehuder THC Hamburg 2:0 Würzburger Kickers ---
1943, 06.06. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 4:1 Würzburger Kickers ---
1944, 04.06. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 7:0 Düsseldorfer SC 99 ---
1945 - 1949
nicht ausgetragen


1950, 28.05.+04.06. Hamburg + Nürnberg Harvestehuder THC Hamburg 0:0a2et + 3:1 1. FC Nürnberg ---
1951, 20.05. Berlin Harvestehuder THC Hamburg 3:1 TC 1899 BlauWeiß Berlin ---
1952, 25.05. Hamburg Würzburger Kickers 3:2aet Harvestehuder THC Hamburg ---
1953, 31.05. Würzburg Würzburger Kickers 5:0 Harvestehuder THC Hamburg ---
1954, 23.05. Berlin 1. FC Nürnberg 2:1 SC Brandenburg Berlin ---
1955, 05.06. Wuppertal Würzburger Kickers 1:0 Club Gold Weiß Wuppertal 1920 ---
1956, 10.06.+17.06. Nürnberg + Würzburg Würzburger Kickers 0:0a2et + 2:1 1. FC Nürnberg ---
1957, 26.06 Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 3:1 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1958, 22.06. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 2:0 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1959, 31.05. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 5:1 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1960, 29.05.+05.06. Hamburg + Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 1:1aet + 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1961, 11.06. Berlin SC Brandenburg Berlin 2:1 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1962, 16.06. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg ---
1963, 09.06. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 4:0 SC Brandenburg Berlin ---
1964, 21.06.+28.06. Braunschweig + Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 0:0aet + 2:1aet Eintracht Braunschweig ---
1965, 07.11.+14.11. +1966,02.01. Hamburg + Braunschweig + Hannover Eintracht Braunschweig 0:0aet + 1:1aet + 3:1aet Großflottbeker THGC Hamburg ---
1966, 06.11. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 4:1 Harvestehuder THC Hamburg ---
1967
nicht ausgetragen


1968, 30.06. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 1:0 Großflottbeker THGC Hamburg ---
1969, 29.06. Braunschweig Eintracht Braunschweig 1:0 Rot-Weiß München ---
1970, 28.06.+05.07. Hamburg + Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 2:2aet + 1:0 Harvestehuder THC Hamburg ---
1971, 03.07. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 1:0 Großflottbeker THGC Hamburg ---
1972, 02.07. Berlin TSV Zehlendorf 1888 (Berlin) 2:1 SC Brandenburg Berlin ---
1973, 01.07. Köln Harvestehuder THC Hamburg 2:0aet KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1974, 07.07. Braunschweig Eintracht Braunschweig 3:0 Großflottbeker THGC Hamburg ---
1975, 22.06.+29.06. Berlin + Braunschweig Eintracht Braunschweig 1:1aet + 2:1aet SC Brandenburg Berlin ---
1976, 16.05. Berlin Eintracht Braunschweig 2:1 SC Brandenburg Berlin ---
1977, 19.06. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 2:1 Eintracht Braunschweig ---
1978, 18.06. Braunschweig Eintracht Braunschweig 1:0aet Großflottbeker THGC Hamburg ---
1979, 24.06. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 2:0 KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1980, 15.06. Köln KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 3:2aet 1. Hanauer THC ---
1981, 27.06. Hanau 1. Hanauer THC 1:0 KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1982, 17.10. Köln RTHC Bayer Leverkusen 1:0 KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1983, 23.10. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 0:0aet 3:1p KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1984, 27.10. Hanau 1. Hanauer THC 1:1aet 4:3p SC Brandenburg Berlin ---
1985, 19.10. Köln RTHC Bayer Leverkusen 3:1aet KHTC Blau-Weiß 1930 Köln ---
1986, 19.10. Leverkusen KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 3:1 RTHC Bayer Leverkusen ---
1987, 25.10. Duisburg KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 1:0 Club Raffelberg (Duisburg) ---
1988, 09.-10.07. Velbert SC Frankfurt 1880 3:2aet 1. Hanauer THC ---
1989, 22.10. Frankfurt SC Frankfurt 1880 3:2aet Eintracht Frankfurt ---
1990, 13.10. Frankfurt RTHC Bayer Leverkusen 2:1aet SC Frankfurt 1880 ---
1991, 08.09. Frankfurt Eintracht Frankfurt 1:0 Club Raffelberg (Duisburg) ---
1992, 10.10. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 1:0 RTHC Bayer Leverkusen ---
1993, 16.10. Leverkusen Rüsselsheimer RK 1:1aet 5:4p RTHC Bayer Leverkusen ---
1994, 16.10. Hamburg Berliner HC 1:0aet Rüsselsheimer RK ---
1995, 28.-29.10. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 2:1 Berliner HC ---
1996, 12.-13.10. Berlin Berliner HC 3:1 RTHC Bayer Leverkusen ---
1997, 12.-13.07. Frankfurt Rüsselsheimer RK 3:1 Berliner HC ---
1998, 17.-18.10. Duisburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:0 Berliner HC ---
1999, 09.-10.10. Hamburg Berliner HC 4:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2000, 21.-22.10. Berlin Berliner HC 3:2 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2001, 06.-07.10. Hamburg Rüsselsheimer RK 2:2aet 3:1p Berliner HC ---
2002, 28.-29.09 Berlin Klipper THC Hamburg 1:0 Der Club an der Alster Hamburg ---
2003, 27.-28.09. Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:0 Klipper THC Hamburg ---
2004, 22.05. Köln Rüsselsheimer RK 0:0aet 5:3p KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2005, 02.-03.07. Düsseldorf Berliner HC 1:1aet 3:2p KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2006, 01.-02.07. Köln Berliner HC 2:1 Der Club an der Alster Hamburg ---
2007, 07.-08.07. Mönchengladbach KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:1 Rüsselsheimer RK ---
2008, 03.-04.05. Hamburg Berliner HC 1:0aet KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2009, 13.-14.06. Düsseldorf Uhlenhorster HC Hamburg 1:0 Der Club an der Alster Hamburg ---
2010, 12.-13.06. Mannheim Berliner HC 4:2 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2011, 04.-05.06. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 4:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Klipper THC Hamburg
2012,02.-03.06. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2013, 01.-02.06. Hamburg Berliner HC 3:2aet Uhlenhorster HC Hamburg ---
2014,03.-04.05. Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 3:3aet 7:5p Uhlenhorster HC Hamburg ---
2015, 04.-05.07. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 4:0 Münchner SC ---
2016, 04.-05.06. Mannheim Uhlenhorster HC Hamburg 3:3 3:1p KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend (bis 1999 weibliche Jugend)

1969 noch keine offizielle Meisterschaft, sondern eine Endrunde der Verbandsbesten


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 22.06. Hamburg 1. Hanauer THC 1:0 Harvestehuder THC Hamburg ---
1970, 28.06. Würzburg Würzburger Kickers 3:1 SC Brandenburg Berlin ---
1971, 27.06. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 2:0 Viersener THC ---
1972, 25.06. München TSG Pasing 0:0aet 2:1p Viersener THC ---
1973, 12.08. Düsseldorf Düsseldorfer HC 2:0 HTC Schwarz-Weiß Neuss ---
1974, 06.-07.07. Düsseldorf SC Brandenburg Berlin --- 1. Hanauer THC Düsseldorfer HC
1975, 14.-15.06. Düsseldorf SC Frankfurt 1880 --- Düsseldorfer HC Klipper THC Hamburg
1976, 19.-20.06. Leverkusen Hannover 96 --- RTHC Bayer Leverkusen Harvestehuder THC Hamburg
1977, 04.-05.06. Duisburg Club Raffelberg (Duisburg) --- RTHC Bayer Leverkusen TSV Ludwigsburg
1978, 10.-11.06. München Düsseldorfer HC --- LBV Phönix Lübeck TSG Pasing
1979, 09.-10.06. Düsseldorf HTC Schwarz-Weiß Neuss --- Düsseldorfer HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1980, 14.-15.06. Frankfurt KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 1:0 Eintracht Frankfurt Uhlenhorster HC Hamburg
1981, 13.-14.06. Hamburg Eintracht Frankfurt 5:0 TG Frankenthal Uhlenhorster HC Hamburg
1982, 05.-06.06. Frankenthal TG Frankenthal 1:1aet 3:2p Uhlenhorster HC Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim
1983, 15.-16.10. Berlin Großflottbeker THGC Hamburg 3:2 Berliner HC HTC Uhlenhorst Mülheim
KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1984, 20.-21.10. Rüsselsheim RTHC Bayer Leverkusen 0:0aet 4:2p Berliner HC Rüsselsheimer RK
1985, 26.-27.10. Hannover Eintracht Frankfurt 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg DHC Hannover
1986, 11.-12.10. Braunschweig Eintracht Braunschweig 4:3aet Eintracht Frankfurt Club zur Vahr Bremen
1987, 17.-18.10. Leverkusen Eintracht Frankfurt 3:1 Großflottbeker THGC Hamburg Berliner HC
1988, 15.-16.10. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 2:0 Club Raffelberg (Duisburg) SC Frankfurt 1880
1989, 14.-15.10. Bad Dürkheim Rüsselsheimer RK 2:0 Uhlenhorster HC Hamburg Dürkheimer HC
1990, 13.-14.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 3:0 RTHC Bayer Leverkusen Eintracht Braunschweig
1991, 12.-13.10. Braunschweig Rüsselsheimer RK 2:1 Eintracht Braunschweig Großflottbeker THGC Hamburg
1992, 17.-18.10. Stuttgart Berliner HC 3:2 Rüsselsheimer RK HTC Stuttgarter Kickers
1993, 16.-17.10. Köln Berliner HC 5:0 Rot-Weiß München KHTC Blau-Weiß 1930 Köln
1994, 08.-09.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 1:1aet 4:3p Eintracht Frankfurt KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
SC Frankfurt 1880
1995, 14.-15.10. Hamburg Klipper THC Hamburg 2:0 TuSLi Berlin Dürkheimer HC
1996, 19.-20.10. Berlin TuSLi Berlin 1:0 Klipper THC Hamburg Eintracht Frankfurt
1997, 11.-12.10. Duisburg Club Raffelberg (Duisburg) 4:0 HC Wacker München TuSLi Berlin
1998, 24.-25.10. Braunschweig Rüsselsheimer RK 2:1aet TSV 1846 Mannheim Eintracht Braunschweig
1999, 16.-17.10. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 6:0 Düsseldorfer HC Harvestehuder THC Hamburg
2000, 23.-24.09. Duisburg Großflottbeker THGC Hamburg 1:0 RTHC Bayer Leverkusen Club Raffelberg (Duisburg)
2001, 20.-21.10. Rüsselsheim Berliner HC 1:0 Düsseldorfer HC Rüsselsheimer RK
2002, 19.-20.10. Bonn Berliner HC 5:2 Harvestehuder THC Hamburg Rüsselsheimer RK
2003, 25.-26.10. Berlin TuSLi Berlin 1:1aet 2:1p Düsseldorfer HC 1. Hanauer THC
2004, 30.-31.10. Neuss ATV Leipzig 1845 1:0 Düsseldorfer HC HTC Schwarz-Weiß Neuss
2005, 29.-30.10. Hamburg Club Raffelberg (Duisburg) 1:1aet 2:0p Großflottbeker THGC Hamburg Berliner HC
2006, 28.-29.10. Nürnberg Rüsselsheimer RK 0:0aet 4:3p Großflottbeker THGC Hamburg HG Nürnberg
2007, 27.-28.10. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 1:0 TG Frankenthal Klipper THC Hamburg
2008, 25.-26.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 6:1 Berliner HC Gladbacher HTC
2009, 24.-25.10. Rheydt Uhlenhorster HC Hamburg 4:1 TuSLi Berlin RTHC Bayer Leverkusen
2010, 23.-24.10. Berlin Zehlendorfer Wespen (Berlin) 3:2 TuSLi Berlin Rüsselsheimer RK
2011, 22.-23.10. Hamburg Mannheimer HC 4:3aet Uhlenhorster HC Hamburg DHC Hannover
2012, 27.-28.10. Mülheim/Ruhr Berliner HC 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
2013, 26.-27.10. Hamburg HTC Stuttgarter Kickers 2:1 Düsseldorfer HC Großflottbeker THGC Hamburg
2014, 25.-26.10. Düsseldorf Düsseldorfer HC 4:1 Mannheimer HC HTC Uhlenhorst Mülheim
2015, 24.-25.10. Mülheim/Ruhr Club Raffelberg (Duisburg) 4:2 Berliner HC HTC Uhlenhorst Mülheim
2016, 22.-23.10. Duisburg HTC Uhlenhorst Mülheim 5:1 Club Raffelberg (Duisburg) Mannheimer HC

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der weiblichen B-Jugend


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

2000, 14.-15.10. Frankfurt Berliner HC 3:0 Rüsselsheimer RK SC Frankfurt 1880
2001, 20.-21.10. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 2:0 1. Hanauer THC HC Essen 99
2002, 19.-20.10. Düsseldorf Club Raffelberg (Duisburg) 1:1aet 5:4p Düsseldorfer HC HTC Schwarz-Weiß Neuss
2003, 25.-26.10. Hamburg Rüsselsheimer RK 3:1 Großflottbeker THGC Hamburg Klipper THC Hamburg
2004, 30.-31.10. Nürnberg Club Raffelberg (Duisburg) 3:1 Nürnberger HTC Rüsselsheimer RK
2005, 29.-30.10. Frankenthal HTC Schwarz-Weiß Neuss 2:0 TG Frankenthal Klipper THC Hamburg
2006, 28.-29.10. Leverkusen Berliner HC 1:0gg Uhlenhorster HC Hamburg Gladbacher HTC
2007, 27.-28.10. Mülheim/Ruhr RTHC Bayer Leverkusen 2:1 Berliner HC TuSLi Berlin
2008, 25.-26.10. Mannheim Großflottbeker THGC Hamburg 1:1aet 2:1p Rüsselsheimer RK TuSLi Berlin
2009, 24.-25.10. Mönchengladbach Mannheimer HC 0:0aet 4:3p Rüsselsheimer RK Club Raffelberg (Duisburg)
2010, 23.-24.10. Hannover DHC Hannover 3:1 Mannheimer HC Berliner HC
2011, 22.-23.10. Obermenzing Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 Düsseldorfer HC Rüsselsheimer RK
2012, 27.-28.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 Club Raffelberg (Duisburg) Großflottbeker THGC Hamburg
2013, 26.-27.10. Mainz Mannheimer HC 3:2aet Club Raffelberg (Duisburg) Club zur Vahr Bremen
2014, 25.-26.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 1:1aet 4:2p HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg
2015, 24.-25.10. Mannheim Bremer HC 1:1aet 4:2p Mannheimer HC Eintracht Braunschweig
2016, 22.-23.10. Bremen Bremer HC 1:1 4:3p HTC Uhlenhorst Mülheim Mannheimer HC

Nach oben

Deutsche Meisterschaft der Mädchen A


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1977, 04.-05.06. Frankfurt KTHC Stadion Rot-Weiß Köln --- Großflottbeker THGC Hamburg 1. Hanauer THC
1978, 10.-11.06. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln --- HTC Stuttgarter Kickers SG von 1874 Hannover
1979, 09.-10.06. Krefeld KTHC Stadion Rot-Weiß Köln --- Crefelder HTC Großflottbeker THGC Hamburg
1980, 14.-15.06. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Großflottbeker THGC Hamburg
1981, 13.-14.06. Köln Großflottbeker THGC Hamburg 1:1 3:0p KTHC Stadion Rot-Weiß Köln HC EI Heidelberg
1982, 05.-06.06. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 3:2 Rüsselsheimer RK Crefelder HTC
1983, 15.-16.10. Braunschweig Eintracht Braunschweig 2:2 4:3p RTHC Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt
1984, 20.-21.10. Braunschweig Eintracht Frankfurt 1:0 Düsseldorfer HC Eintracht Braunschweig
1985, 26.-27.10. Düsseldorf Düsseldorfer HC 4:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Großflottbeker THGC Hamburg
1986, 11.-12.10. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 0:0 3:1p HTC Uhlenhorst Mülheim Harvestehuder THC Hamburg
1987, 17.-18.10. Hamburg Rüsselsheimer RK 2:1 Harvestehuder THC Hamburg Bonner THV
Zehlendorfer Wespen (Berlin)
1988, 15.-16.10. Bonn Rüsselsheimer RK 1:0 Bonner THV Zehlendorfer Wespen (Berlin)
1989, 14.-15.10. Essen ETUF Essen 0:0 6:5p Eintracht Frankfurt SC Frankfurt 1880
HTC Uhlenhorst Mülheim
1990, 13.-14.10. Frankfurt HTC Uhlenhorst Mülheim 1:0 Berliner HC Eintracht Frankfurt
1991, 12.-13.10. Frankfurt Berliner HC 3:2 Großflottbeker THGC Hamburg Eintracht Frankfurt
1992, 17.-18.10. Hamburg Klipper THC Hamburg 0:0 3:2p TuSLi Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1993, 16.-17.10. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 2:1 Großflottbeker THGC Hamburg TuSLi Berlin
1994, 08.-09.10. Hamburg TuSLi Berlin 1:1 5:4p RTHC Bayer Leverkusen Klipper THC Hamburg
1995, 14.-15.10. Mülheim/Ruhr Club Raffelberg (Duisburg) 1:0 TSV 1846 Mannheim HTC Uhlenhorst Mülheim
1996, 19.-20.10. Hamburg BSV 92 Berlin 2:0 Rüsselsheimer RK Großflottbeker THGC Hamburg
1997, 11.-12.10. Düsseldorf Club Raffelberg (Duisburg) 0:0 3:2p Düsseldorfer HC Harvestehuder THC Hamburg
1998, 24.-25.10. München Berliner HC 3:1 RTHC Bayer Leverkusen Club Raffelberg (Duisburg)
1999, 16.-17.10. Rüsselsheim Berliner HC 6:0 Club Raffelberg (Duisburg) Club zur Vahr Bremen
2000, 14.-15.10. Leipzig Club Raffelberg (Duisburg) 3:0 Uhlenhorster HC Hamburg Düsseldorfer HC
ATV Leipzig 1845
2001, 20.-21.10. Schwabach Rüsselsheimer RK 2:1 Großflottbeker THGC Hamburg TV 1848 Schwabach
2002, 19.-20.10. Leverkusen 1. Hanauer THC 2:1 Klipper THC Hamburg Club Raffelberg (Duisburg)
2003, 25.-26.10. Neuss HTC Schwarz-Weiß Neuss 3:0 Düsseldorfer HC Rüsselsheimer RK
2004, 30.-31.10. Mönchengladbach Klipper THC Hamburg 1:0 DSV Hannover Rüsselsheimer RK
2005, 29.-30.10. Berlin Berliner HC 4:2 Rüsselsheimer RK HTC Uhlenhorst Mülheim
2006, 28.-29.10. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 0:0 3:2p TuSLi Berlin Großflottbeker THGC Hamburg
2007, 27.-28.10. Berlin Mannheimer HC 4:1 Zehlendorfer Wespen (Berlin) Berliner HC
2008, 25.-26.10. Hamburg Club Raffelberg (Duisburg) 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg TSV 1846 Mannheim
2009, 24.-25.10. Mönchengladbach Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 SC Charlottenburg (Berlin) Großflottbeker THGC Hamburg
2010, 23.-24.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 4:0 Düsseldorfer HC TG Frankenthal
2011, 22.-23.10. Mannheim Mannheimer HC 1:1 5:4p Club Raffelberg (Duisburg) Nürnberger HTC
2012, 27.-28.10. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 6:0 Club zur Vahr Bremen HTC Uhlenhorst Mülheim
2013, 26.-27.10. Mülheim/Ruhr Der Club an der Alster Hamburg 0:0 4:3p RTHC Bayer Leverkusen Gladbacher HTC
2014, 25.-26.10. Mülheim/Ruhr Bremer HC 4:1 Rüsselsheimer RK HTC Uhlenhorst Mülheim
2015, 24.-25.10. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 Klipper THC Hamburg Crefelder HTC
2016, 22.-23.10. Krefeld Großflottbeker THGC Hamburg 1:1 3:1p Uhlenhorster HC Hamburg Crefelder HTC

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft - Männer

1962 - 1963 Endrunde von 12 Landesmeistern; 1964 - 1972 Endrunde mit den ersten drei der Südmeisterschaft, den ersten beiden der Nord- und Westmeisterschaft sowie dem Berliner Meister
Seit 1973 gibt es eine Hallenhockey-Bundesliga in zwei Staffeln Nord und Süd mit je 6 Mannschaften; 1977 - 1983, 1988-1989, 1993-2000 mit je 8 Mannschaften; die ersten beiden jeder Staffel qualifizierten sich für das im K.O.-System ausgetragene Final Four.
Ab 2001 vier Staffeln Nord, Süd, West und Ost mit je 6 Mannschaften, die ersten beiden jeder Staffel qualifizierten sich für das Viertelfinale und deren Sieger bestritten das Final Four.


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1962, 24.-25.02. Wuppertal Berliner HC 5:4aet Gladbacher HTC TSV Sachsenhausen (Frankfurt)
1963, 02.-03.03. Berlin Berliner HC 5:4a2et Uhlenhorster HC Hamburg HC Ludwigsburg
1964, 29.02.-01.03. Wolfsburg Uhlenhorster HC Hamburg 3:2 TEC Darmstadt HC Heidelberg
1965, 06.-07.03. Wiesbaden Berliner HC 4:3a2et KTHC Stadion Rot-Weiß Köln HG Nürnberg
1966, 26.-27.02. Wiesbaden Gladbacher HTC 5:4aet SC Frankfurt 1880 Neuköllner SF 07 (Berlin)
1967, 25.-26.02. Hannover Gladbacher HTC 9:4 SC SaFo Frankfurt HG Nürnberg
1968, 10.-11.02. Berlin HG Nürnberg 9:6 HC Ludwigsburg Neuköllner SF 07 (Berlin)
Uhlenhorster HC Hamburg
1969, 08.-09.02. Wiesbaden TG Frankenthal 6:5 Berliner HC SC Frankfurt 1880
1970, 28.02.-01.03. Hamburg Berliner HC 4:3 Rüsselsheimer RK Uhlenhorster HC Hamburg
1971, 06.-07.03. Hamburg HC Heidelberg 12:3 Berliner HC Gladbacher HTC
1972, 26.-27.02. Hannover SC Frankfurt 1880 11:5 Rüsselsheimer RK Berliner HC
HC Heidelberg
1973, 24.-25.02. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 18:10 SC Frankfurt 1880 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1974, 02.-03.03. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 12:10 Berliner HC Rüsselsheimer RK
1975, 22.-23.02. Rüsselsheim Berliner HC 10:7 TG Frankenthal Rüsselsheimer RK
KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1976, 13.-14.03. Duisburg Rüsselsheimer RK 9:8 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Berliner HC
1977, 05.-06.03. Rüsselsheim TG Frankenthal 11:8 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln DHC Hannover
1978, 18.-19.02. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 11:10 TG Frankenthal KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1979, 03.-04.03. Heidelberg Rüsselsheimer RK 17:8 Gladbacher HTC TG Frankenthal
1980, 08.-09.03. Frankenthal TG Frankenthal 12:10aet HC Heidelberg KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1981, 07.-08.03. Rüsselsheim TG Frankenthal 10:7 Rüsselsheimer RK KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1982, 13.-14.03. Hannover TG Frankenthal 13:8 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln Limburger HC
1983, 05.-06.03. Frankenthal TG Frankenthal 11:8 Berliner HC Limburger HC
1984, 25.-26.02. Leverkusen TG Frankenthal 13:12aet Limburger HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1985, 02.-03.03. Augsburg Limburger HC 10:9aet HTC Uhlenhorst Mülheim KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1986, 01.-02.03. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 8:3 Dürkheimer HC Berliner HC
1987, 28.02.-01.03. Frankenthal HTC Uhlenhorst Mülheim 13:8 Dürkheimer HC ---
1988, 20.-21.02. Hannover Gladbacher HTC 15:11aet Der Club an der Alster Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim
1989, 04.-05.03. Wuppertal KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 9:8 Berliner HC Limburger HC
1990, 24.-25.03. Frankfurt Limburger HC 7:6 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln HTC Uhlenhorst Mülheim
1991, 16.-17.02. Bonn Limburger HC 10:6 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln HTC Uhlenhorst Mülheim
1992, 08.-09.02. Limburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 16:12aet Dürkheimer HC Rot-Weiß München
1993, 13.-14.02. Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 9:9aet 3:0p Dürkheimer HC Crefelder HTC
1994, 12.-13.02. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 9:8 Dürkheimer HC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1995, 04.-05.03. Duisburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 10:9aet Harvestehuder THC Hamburg Dürkheimer HC
1996, 10.-11.02. Ludwigshafen Harvestehuder THC Hamburg 9:7 Der Club an der Alster Hamburg Dürkheimer HC
1997, 01.-02.03. Hamburg Dürkheimer HC 7:6 Harvestehuder THC Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim
1998, 07.-08.02. Duisburg Dürkheimer HC 7:4 Münchner SC Crefelder HTC
1999, 06.-07.02. Ludwigshafen Dürkheimer HC 11:7aet Münchner SC Gladbacher HTC
2000, 29.-30.01. Essen Dürkheimer HC 4:3 Rüsselsheimer RK Uhlenhorster HC Hamburg
2001, 10.-11.02. Berlin Rot-Weiß München 7:4aet Dürkheimer HC Uhlenhorster HC Hamburg
2002, 12.-13.01. Duisburg Uhlenhorster HC Hamburg 9:7 Gladbacher HTC Der Club an der Alster Hamburg
2003, 15.-16.02. Bonn Münchner SC 6:5 Dürkheimer HC HTC Schwarz-Weiß Neuss
2004, 31.01.-01.02. Limburg Der Club an der Alster Hamburg 8:5 Gladbacher HTC Dürkheimer HC
2005, 05.-06.03. Duisburg Dürkheimer HC 9:8aet Harvestehuder THC Hamburg ---
2006, 25.-26.02. Duisburg Münchner SC 6:4 Berliner HC Der Club an der Alster Hamburg
2007, 10.-11.02. Hamburg Crefelder HTC 1:0 Düsseldorfer HC ---
2008, 09.-10.02. Hamburg Rüsselsheimer RK 6:3 HTC Schwarz-Weiß Neuss ---
2009, 24.-25.01. Duisburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 5:3 Rüsselsheimer RK ---
2010, 30.-31.01. Berlin Mannheimer HC 4:3aet Harvestehuder THC Hamburg ---
2011, 29.-30.01. Duisburg Der Club an der Alster Hamburg 8:8aet 7:6p Uhlenhorster HC Hamburg ---
2012, 21.-22.01. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 5:3 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2013, 09.-10.02. Berlin Harvestehuder THC Hamburg 6:5 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
2014, 08.-09.02. Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim 7:5 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2015, 31.01.-01.02. Berlin Harvestehuder THC Hamburg 10:7 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2016, 06.-07.02. Lübeck HTC Uhlenhorst Mülheim 8:4 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der männlichen A-Jugend

1969 noch keine offizielle Meisterschaft, sondern eine Endrunde der Verbandsbesten


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 15.-16.02. Darmstadt Dürkheimer HC 3:1 Berliner HC ---
1970, 21.-22.02. Darmstadt Neuköllner SF 07 (Berlin) 5:2 HTC Stuttgarter Kickers ---
1971, 27.-28.02. Neuss Neuköllner SF 07 (Berlin) 7:3 DHC Hannover ---
1972, 26.-27.02. Braunschweig Neuköllner SF 07 (Berlin) 4:1 SSV Ulm 1846 ---
1973, 24.-25.02. Rüsselsheim HTC Uhlenhorst Mülheim 6:3 DHC Hannover ---
1974, 02.-03.03. Berlin DHC Hannover 5:4 Dürkheimer HC ---
1975, 22.-23.02. Rüsselsheim Berliner HC 6:4aet SC Frankfurt 1880 ---
1976, 13.-14.03. Duisburg Dürkheimer HC 4:4aet 4:3p Mannheimer HC Hamburger Polo-Club
1977, 05.-06.03. Rüsselsheim Limburger HC 8:2 RTHC Bayer Leverkusen ---
1978, 04.-05.03. Leverkusen HTC Stuttgarter Kickers 4:3 RTHC Bayer Leverkusen Nürnberger HTC
1979, 03.-04.03. Limburg Limburger HC 7:6 RTHC Bayer Leverkusen Braunschweiger THC
1980, 01.-02.03. Bonn HTC Uhlenhorst Mülheim 5:4 RTHC Bayer Leverkusen Limburger HC
1981, 14.-15.02. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 8:4 TSV 1846 Mannheim STK Berlin
1982, 27.-28.02. Ludwigsburg Gladbacher HTC 4:3 Berliner HC TSV 1862 Bad Reichenhall
1983, 19.-20.02. Bad Dürkheim Gladbacher HTC 6:4 Limburger HC Braunschweiger THC
1984, 11.-12.02. Sindelfingen Braunschweiger THC 5:2 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln Crefelder HTC
1985, 16.-17.02. Braunschweig RTHC Bayer Leverkusen 5:4 Limburger HC Rot-Weiß München
HTC Uhlenhorst Mülheim
1986, 22.-23.02. Mülheim/Ruhr HTC Uhlenhorst Mülheim 9:3 Limburger HC Rot-Weiß München
1987, 21.-22.02. Limburg RTHC Bayer Leverkusen 5:4 HTC Uhlenhorst Mülheim Limburger HC
1988, 27.-28.02. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 5:3 Mannheimer HC TG Frankenthal
1989, 25.-26.02. Mülheim/Ruhr TG Frankenthal 6:4aet HTC Uhlenhorst Mülheim LBV Phönix Lübeck
1990, 24.-25.02. Lübeck HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 TG Frankenthal Der Club an der Alster Hamburg
1991, 23.-24.02. Ulm RTHC Bayer Leverkusen 6:3 SSV Ulm 1846 Der Club an der Alster Hamburg
1992, 22.-23.02. Viersen HTC Uhlenhorst Mülheim 8:1 Münchner SC SF Großgründlach
1993, 27.-28.02. Bremen Münchner SC 8:4 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln SC Frankfurt 1880
1994, 26.-27.02. Braunschweig Münchner SC 3:2 Rot-Weiß München KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1995, 25.-26.02. Hamburg Berliner HC 5:4 Harvestehuder THC Hamburg Düsseldorfer HC
1996, 24.-25.02. Schwabach Crefelder HTC 4:2aet Harvestehuder THC Hamburg Der Club an der Alster Hamburg
1997, 22-23.02. Bad Dürkheim Berliner HC 7:4 Crefelder HTC HTC Uhlenhorst Mülheim
1998, 28.02.-01.03. Schwabach HTC Uhlenhorst Mülheim 3:2 SC Charlottenburg (Berlin) HC Heidelberg
1999, 27.-28.02. Kiel Berliner HC 3:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Dürkheimer HC
2000, 26.-27.02. Bad Dürkheim Dürkheimer HC 3:1 Club zur Vahr Bremen SC Charlottenburg (Berlin)
2001, 03.-04.03. Berlin Dürkheimer HC 7:6aet Großflottbeker THGC Hamburg Münchner SC
2002, 16.-17.02. Meerane Berliner HC 5:5aet 3:1p Münchner SC Rüsselsheimer RK
2003, 22.-23.02. Frankfurt HTC Uhlenhorst Mülheim 4:2 Düsseldorfer HC Berliner HC
2004, 28.-29.02. Pinneberg Harvestehuder THC Hamburg 4:2 Düsseldorfer HC HTC Uhlenhorst Mülheim
2005, 26.-27.02. Hamburg Nürnberger HTC 8:6 Harvestehuder THC Hamburg HTC Schwarz-Weiß Neuss
2006, 04.-05.03. Dinslaken Nürnberger HTC 3:3aet 5:3p Harvestehuder THC Hamburg Berliner HC
2007, 03.-04.03. Köln Berliner HC 3:1 TG Frankenthal Braunschweiger THC
2008, 23.-24.02. München HTC Uhlenhorst Mülheim 3:1 TG Frankenthal SC Frankfurt 1880
2009, 07.-08.03. Mülheim/Ruhr Uhlenhorster HC Hamburg 5:2 Berliner HC HTC Uhlenhorst Mülheim
2010, 27.-28.02. Berlin SC Charlottenburg (Berlin) 6:2 SC Frankfurt 1880 Dürkheimer HC
2011, 26.-27.02. Dortmund SC Charlottenburg (Berlin) 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim ETUF Essen
2012, 03.-04.03. Ludwigsburg Berliner HC 5:0 HTC Stuttgarter Kickers Dürkheimer HC
2013, 02.-03.03. Dortmund KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:1 SC Charlottenburg (Berlin) Uhlenhorster HC Hamburg
2014, 01.-02.03. Berlin SC Charlottenburg (Berlin) 4:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Uhlenhorster HC Hamburg
2015, 28.02.-01.03. Bietigheim HTC Uhlenhorst Mülheim 1:1aet 3:1p Zehlendorfer Wespen (Berlin) Kreuznacher HC
2016, 27.-28.02. Dortmund TC 1899 Blau Weiß Berlin 4:2 Berliner HC Düsseldorfer HC

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der männlichen B-Jugend


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1972, 26.-27.02. Berlin Berliner HC 9:7aet HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1973, 04.-04.03. Wuppertal Marienburger SC (Köln) 2:1 Hamburger Polo-Club ---
1974, 23.-24.02. Celle Club Raffelberg (Duisburg) 8:2 SC Frankfurt 1880 ---
1975, 22.-23.02. Bad Dürkheim Club Raffelberg (Duisburg) 3:3aet 5:4p Dürkheimer HC ---
1976, 21.02. Hamburg Limburger HC 5:1 HC EI Heidelberg ---
1977, 26.-27.02. Wuppertal Limburger HC 7:6aet Nürnberger HTC KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1978, 25.-26.02. Braunschweig Düsseldorfer HC 4:2 Braunschweiger THC Limburger HC
1979, 24.-25.02. Bad Dürkheim HTC Uhlenhorst Mülheim 9:7aet TSV 1846 Mannheim Düsseldorfer HC
1980, 23.-24.02. Krefeld HTC Uhlenhorst Mülheim 8:0 Rheydter SV HTC Stuttgarter Kickers
1981, 07.-08.02 Braunschweig Braunschweiger THC 5:2 HTC Uhlenhorst Mülheim STK Berlin
HC Hannover
1982, 13.-14.02. Bad Reichenhall TSV 1862 Bad Reichenhall 5:4 RTHC Bayer Leverkusen ---
1983, 12.-13.02. Trier HTC Uhlenhorst Mülheim 9:4 Limburger HC Braunschweiger THC
STK Berlin
1984, 18.-19.02. Braunschweig HTC Uhlenhorst Mülheim 15:3 Limburger HC Rot-Weiß München
1985, 23.-24.02. Ahrensburg Limburger HC 7:6 HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg
1986, 22.-23.02. Leverkusen TG Frankenthal 4:0 Mannheimer HC RTHC Bayer Leverkusen
TuSLi Berlin
1987, 21.-22.02. Mannheim HTC Uhlenhorst Mülheim 7:3 TG Frankenthal Gladbacher HTC
HC Hannover
1988, 27.-28.02. Lübeck KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 8:8aet 5:4p HTC Uhlenhorst Mülheim TG Frankenthal
1989, 25.-26.02. Mannheim SSV Ulm 1846 3:2 Großflottbeker THGC Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim
RTHC Bayer Leverkusen
1990, 24.-25.02. Oelde Limburger HC 7:5 HTC Uhlenhorst Mülheim Münchner SC
1991, 23.-24.02. Berlin RTHC Bayer Leverkusen 5:3 Club zur Vahr Bremen Limburger HC
1992, 22.-23.02. Mannheim RTHC Bayer Leverkusen 7:3 Münchner SC Rüsselsheimer RK
1993, 27.-28.02. Rüsselsheim HTC Schwarz-Weiß Neuss 4:2aet RTHC Bayer Leverkusen Harvestehuder THC Hamburg
1994, 26.-27.02. Böblingen SV Böblingen 2:1 RTHC Bayer Leverkusen Crefelder HTC
1995, 25.-26.02. Mülheim/Ruhr Crefelder HTC 4:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Dürkheimer HC
1996, 24.-25.02. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 3:2 SC Charlottenburg (Berlin) HTC Uhlenhorst Mülheim
1997, 22-23.02. Mülheim/Ruhr Berliner HC 4:2aet HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg
1998, 28.02.-01.03. Bremen HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3aet Rissener SV (Hamburg) Berliner HC
1999, 27.-28.02. Limburg Dürkheimer HC 5:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2000, 26.-27.02. Neuss Rüsselsheimer RK 3:3aet 3:2p Münchner SC Großflottbeker THGC Hamburg
TuSLi Berlin
2001, 03.-04.03. Jüchen Münchner SC 7:4aet HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2002, 16.-17.02. Wuppertal Harvestehuder THC Hamburg 6:1 HTC Schwarz-Weiß Neuss HTC Uhlenhorst Mülheim
2003, 22.-23.02. Bielefeld Berliner HC 6:4 HTC Uhlenhorst Mülheim Nürnberger HTC
2004, 28.-29.02. Nürnberg Nürnberger HTC 5:3 HTC Uhlenhorst Mülheim TSV 1846 Mannheim
2005, 26.-27.02. Bad Kreuznach Berliner HC 5:3 Uhlenhorster HC Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
2006, 04.-05.03. Limburg TG Frankenthal 10:2 HTC Uhlenhorst Mülheim SC Frankfurt 1880
2007, 03.-04.03. Borken HTC Uhlenhorst Mülheim 7:4 Uhlenhorster HC Hamburg SC Frankfurt 1880
2008, 23.-24.02. Berlin SC Charlottenburg (Berlin) 5:4aet Uhlenhorster HC Hamburg Gladbacher HTC
2009, 07.-08.03. Ludwigsburg Gladbacher HTC 3:2 SC Charlottenburg (Berlin) Großflottbeker THGC Hamburg
2010, 27.-28.02. Bad Kreuznach Berliner HC 4:2 SC Charlottenburg (Berlin) HC Ludwigsburg
2011, 26.-27.02. Georgsmarienhütte Club zur Vahr Bremen 5:2aet Gladbacher HTC Crefelder HTC
2012, 03.-04.03. Mannheim HTC Uhlenhorst Mülheim 3:2 SC Charlottenburg (Berlin) Gladbacher HTC
2013, 02.-03.03. Nürnberg TSV 1846 Mannheim 5:4aet HTC Uhlenhorst Mülheim DHC Hannover
2014, 01.-02.03. Bad Kreuznach HTC Uhlenhorst Mülheim 7:3 Zehlendorfer Wespen (Berlin) Der Club an der Alster Hamburg
2015, 28.02.-01.03. Berlin HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 TC 1899 Blau Weiß Berlin Uhlenhorster HC Hamburg
2016, 27.-28.02. Hanau Nürnberger HTC 1:0 TC 1899 Blau Weiß Berlin SC Frankfurt 1880

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der Knaben A


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1971, 20.-21.02. Oberhausen Berliner HC 5:1 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
1972, 19.-20.02. Böblingen --- 2:1 HC Essen 99
Club Raffelberg (Duisburg)
---
1973, 17.-18.02. Velbert Dürkheimer HC 5:0 Wiesbadener THC ---
1974, 02.-03.03. Bad Dürkheim Club Raffelberg (Duisburg) 4:1 HC EI Heidelberg ---
1975, 22.-23.02. Marburg Club Raffelberg (Duisburg) 3:3 4:3p Limburger HC ---
1976, 06.-07.03. Wuppertal RTHC Bayer Leverkusen 2:2 5:3p Dürkheimer HC HTC Uhlenhorst Mülheim
1977, 26.-27.02. Bad Dürkheim HTC Uhlenhorst Mülheim 4:2 TSV 1846 Mannheim Nürnberger HTC
1978, 18.-19.02. Neuss Club Raffelberg (Duisburg) 4:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Nürnberger HTC
1979, 17.-18.02. Braunschweig HTC Uhlenhorst Mülheim 5:3 Limburger HC Braunschweiger THC
TSV 1862 Bad Reichenhall
1980, 16.-17.02. Grünstadt TSV 1862 Bad Reichenhall 2:2 4:1p Braunschweiger THC KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln
1981, 20.-22.02. Bad Dürkheim HTC Uhlenhorst Mülheim 7:1 TSG 78 Heidelberg RTHC Bayer Leverkusen
1982, 20.-21.02. Elmshorn HTC Uhlenhorst Mülheim 9:5 Braunschweiger THC Limburger HC
Rot-Weiß München
1983, 26.-27.02. München HTC Uhlenhorst Mülheim 5:3 Rot-Weiß München TuSLi Berlin
1984, 25.-26.02. Bad Oldesloe TuSLi Berlin 3:3 3:2p TG Frankenthal RTHC Bayer Leverkusen
1985, 02.-03.03. Schwenningen HTC Uhlenhorst Mülheim 5:4 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Klipper THC Hamburg
1986, 22.-23.02. Köln KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 7:2 HC EI Heidelberg Münchner SC
1987, 21.-22.02. Kiel SC Frankfurt 1880 6:5 RTHC Bayer Leverkusen SSV Ulm 1846
1988, 27.-28.02. Neuss SSV Ulm 1846 4:4 4:3p RTHC Bayer Leverkusen Großflottbeker THGC Hamburg
1989, 25.-26.02. Worms SC Frankfurt 1880 6:2 Wiesbadener THC HTC Uhlenhorst Mülheim
1990, 24.-25.02. Leverkusen RTHC Bayer Leverkusen 4:3 Club zur Vahr Bremen Münchner SC
1991, 23.-24.02. Gau-Algesheim Rüsselsheimer RK 6:3 Crefelder HTC HTC Schwarz-Weiß Neuss
1992, 22.-23.02. München SV Böblingen 2:2 5:4p HTC Schwarz-Weiß Neuss Berliner SC
HC Heidelberg
1993, 27.-28.02. Bad Kreuznach Rüsselsheimer RK 4:2 HTC Uhlenhorst Mülheim SV Böblingen
1994, 26.-27.02. Frechen HTC Uhlenhorst Mülheim 5:4 BSV 92 Berlin Der Club an der Alster Hamburg
1995, 25.-26.02. München Berliner HC 7:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Uhlenhorster HC Hamburg
1996, 24.-25.02. Neuss Berliner HC 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Rissener SV (Hamburg)
1997, 22-23.02. Ulm HC Heidelberg 1:0 Dürkheimer HC Münchner SC
TuSLi Berlin
1998, 28.02.-01.03. Buchholz HTC Uhlenhorst Mülheim 2:0 Münchner SC Rüsselsheimer RK
1999, 27.-28.02. Berlin HTC Stuttgarter Kickers 0:0 4:2p DSD Düsseldorf Münchner SC
2000, 26.-27.02. Buchholz Düsseldorfer HC 3:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Harvestehuder THC Hamburg
Kieler HTC
2001, 03.-04.03. Hamm HTC Uhlenhorst Mülheim 2:2 3:2p HTC Schwarz-Weiß Neuss Berliner SC
TSV 1846 Mannheim
2002, 16.-17.02. Duisburg HTC Uhlenhorst Mülheim 2:1 Club Raffelberg (Duisburg) Nürnberger HTC
2003, 22.-23.02. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 3:2 Berliner SC Harvestehuder THC Hamburg
2004, 28.-29.02. Böblingen TG Frankenthal 3:1 Uhlenhorster HC Hamburg Berliner HC
2005, 26.-27.02. Wiesbaden HTC Uhlenhorst Mülheim 4:4 3:1p SC Frankfurt 1880 Berliner HC
2006, 04.-05.03. Pinneberg SC Charlottenburg (Berlin) 2:2 4:3p Uhlenhorster HC Hamburg TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
2007, 03.-04.03. Mönchengladbach Gladbacher HTC 5:1 Uhlenhorster HC Hamburg Dürkheimer HC
2008, 23.-24.02. Ludwigsburg Dürkheimer HC 3:0 HC Ludwigsburg SC Charlottenburg (Berlin)
2009, 07.-08.03. Neuss Club zur Vahr Bremen 5:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Klipper THC Hamburg
2010, 27.-28.02. Dortmund SC Charlottenburg (Berlin) 4:3 HTC Uhlenhorst Mülheim Gladbacher HTC
2011, 26.-27.02. Bad Kreuznach TSV 1846 Mannheim 3:2 HTC Uhlenhorst Mülheim HC Ludwigsburg
2012, 03.-04.03. Bad Kreuznach HTC Uhlenhorst Mülheim 4:3 Zehlendorfer Wespen (Berlin) DHC Hannover
2013, 02.-03.03. Böblingen Uhlenhorster HC Hamburg 3:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg
2014, 01.-02.03. Hanau Berliner HC 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg TC 1899 Blau-Weiß Berlin
2015, 28.02.-01.03. Oelde Düsseldorfer HC 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg
2016, 27.-28.02. Lübeck SC Frankfurt 1880 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Der Club an der Alster Hamburg

1972: HC Essen 99 wurde der Titel wegen Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers aberkannt.

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft - Frauen

1962 Endrunde von 10 Landesmeistern; 1963 Endrunde von 12 Landesmeistern; 1964 - 1982 Endrunde mit den ersten drei der Südmeisterschaft, den ersten beiden der Nord- und Westmeisterschaft sowie dem Berliner Meister (außer 1966 11 Landesmeister und der Vizemeister West, sowie 1981 Endrunde mit den ersten drei der Nordmeisterschaft, den ersten beiden der Süd- und Westmeisterschaft sowie dem Berliner Meister)
1983 wurde auch für die Frauen die Hallen-Bundesliga mit zwei Staffeln Nord und Süd zu je 8 Mannschaften eingeführt. Die ersten beiden jeder Staffel qualifizierten sich für das im K.O.-System ausgetragene Final Four.
Zur Saison 2000/01 wurde die Bundesliga umstrukturiert: Aus den jetzt vier Staffeln Nord, Süd, West und Ost qualifizierten sich die ersten beiden jeder Staffel für ein Viertelfinale. Deren Sieger bestritten dann das wie bisher ausgetragene Final Four.


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1962, 24.-25.02. Frankfurt SKG Frankfurt 2:0 HC Heidelberg TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
1963, 23.-24.02. Lübeck ESV Rot-Weiß Stuttgart 5:1 Uhlenhorster HC Hamburg TG Frankenthal
1964, 07.-08.03. Wuppertal ESV Rot-Weiß Stuttgart 5:2 TG Frankenthal KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
SC Brandenburg Berlin
1965, 27.-28.02. Heidelberg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:1 ESV Rot-Weiß Stuttgart HC Heidelberg
1966, 26.-27.02. Köln Großflottbeker THGC Hamburg 4:3 HC Heidelberg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1967, 04.-05.03. Böblingen ESV Rot-Weiß Stuttgart 2:1 HC Heidelberg Großflottbeker THGC Hamburg
1968, 17.-18.02. Bietigheim ESV Rot-Weiß Stuttgart 4:3ae5t HC Heidelberg TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
1969, 15.-16.02. Berlin ESV Rot-Weiß Stuttgart 1:0 HC Heidelberg Eintracht Braunschweig
1970, 21.-22.02. Wiesbaden ESV Rot-Weiß Stuttgart 3:1 Eintracht Braunschweig TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
1971, 27.-28.02. Braunschweig ESV Rot-Weiß Stuttgart 5:4aet Großflottbeker THGC Hamburg Eintracht Braunschweig
1972, 19.-20.02. Hamburg Großflottbeker THGC Hamburg 3:2 ESV Rot-Weiß Stuttgart Uhlenhorster HC Hamburg
1973, 17.-18.02. Heidenheim Eintracht Braunschweig 7:2 KHTC Blau-Weiß 1930 Köln Großflottbeker THGC Hamburg
1974, 16.-17.02. Rodenkirchen Eintracht Braunschweig 3.3aet 5:4p KHTC Blau-Weiß 1930 Köln HC Heidelberg
1. Hanauer THC
1975, 22.-23.02. Frankenthal Eintracht Braunschweig 3:1 SC Brandenburg Berlin ESV Rot-Weiß Stuttgart
1. Hanauer THC
1976, 21.-22.02. Hamburg SC Brandenburg Berlin 3:1 Großflottbeker THGC Hamburg 1. Hanauer THC
1977, 05.-06.03. Oelde KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 3:2 SC Brandenburg Berlin HTC Schwarz-Weiß Neuss
1978, 25.-26.02. Worms SC Brandenburg Berlin 5:2 Eintracht Braunschweig 1. Hanauer THC
1979, 17.-17.02. Wiesbaden KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 6:2 RTHC Bayer Leverkusen SC Brandenburg Berlin
1980, 23.-24.02. Köln KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 5:4 SC Brandenburg Berlin Eintracht Braunschweig
1981, 21.-22.02. Braunschweig RTHC Bayer Leverkusen 5:4 KHTC Blau-Weiß 1930 Köln Großflottbeker THGC Hamburg
1982, 27.-28.02. Hanau RTHC Bayer Leverkusen 6:5aet KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 1. Hanauer THC
SC Brandenburg Berlin
1983, 26.-27.02. Leverkusen 1. Hanauer THC 9:8aet Eintracht Braunschweig RTHC Bayer Leverkusen
1984, 11.-12.02. Köln RTHC Bayer Leverkusen 5:2 1. Hanauer THC SC Brandenburg Berlin
1985, 23.-24.02. Worms KHTC Blau-Weiß 1930 Köln 9:4 Eintracht Frankfurt SC Brandenburg Berlin
1986, 22.-23.02. Hamburg SC Brandenburg Berlin 14:7 Klipper THC Hamburg Eintracht Frankfurt
1987, 21.-22.02. Braunschweig RTHC Bayer Leverkusen 9:9aet 3:2p Eintracht Frankfurt ---
1988, 27.-28.02. Bremen SC Brandenburg Berlin 13:10 Eintracht Frankfurt RTHC Bayer Leverkusen
1989, 25.-26.02. Elmshorn SC Brandenburg Berlin 5:4 Rüsselsheimer RK SC Frankfurt 1880
1990, 17.-18.02. Bremen Rüsselsheimer RK 5:3 SC Brandenburg Berlin Eintracht Frankfurt
1991, 23.-24.02. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 7:3 RTHC Bayer Leverkusen SC Brandenburg Berlin
1992, 22.-23.02. Braunschweig Berliner HC 5:3 Rüsselsheimer RK RTHC Bayer Leverkusen
1993, 27.-28.02. Bonn Rüsselsheimer RK 6:1 Eintracht Frankfurt Berliner HC
1994, 26.-27.02. Essen Rüsselsheimer RK 6:3 Berliner HC Großflottbeker THGC Hamburg
1995, 11.-12.02. Berlin Berliner HC 6:5 Rüsselsheimer RK Eintracht Frankfurt
1996, 16.-17.03. Rüsselsheim Berliner HC 6:5 Klipper THC Hamburg Rüsselsheimer RK
1997, 15.-16.02. Essen Eintracht Frankfurt 4:3 Klipper THC Hamburg Berliner HC
1998, 14.-15.02. Hamburg Rüsselsheimer RK 7:2 Berliner HC Klipper THC Hamburg
1999, 20.-21.02. Rüsselsheim Klipper THC Hamburg 5:3 Berliner HC Eintracht Braunschweig
2000, 05.-06.02. Rüsselsheim Berliner HC 3:2 Klipper THC Hamburg Rüsselsheimer RK
2001, 17.-18.02. Hamburg Klipper THC Hamburg 4:3 Berliner HC Großflottbeker THGC Hamburg
2002, 09.-10.03. Oelde Rüsselsheimer RK 4:1 TSV 1846 Mannheim Eintracht Braunschweig
2003, 15.-16.03. Hanau Rüsselsheimer RK 2:1 Eintracht Braunschweig Berliner HC
2004, 07.-08.02. Hamburg Rüsselsheimer RK 4:3 TSV 1846 Mannheim RTHC Bayer Leverkusen
2005, 05.-06.03. Duisburg Rüsselsheimer RK 4:2 Der Club an der Alster Hamburg ---
2006, 04.-05.03. Elmshorn Der Club an der Alster Hamburg 3:2 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Harvestehuder THC Hamburg
2007, 10.-11.02. Hamburg Harvestehuder THC Hamburg 6:4 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln ---
2008, 09.-10.02. Hamburg Der Club an der Alster Hamburg 6:3 Berliner HC ---
2009, 24.-25.01. Duisburg Der Club an der Alster Hamburg 7:2 Rüsselsheimer RK ---
2010, 30.-31.01. Berlin TSV 1846 Mannheim 5:2 Uhlenhorster HC Hamburg ---
2011, 29.-30.01. Duisburg Berliner HC 5:3aet TuSLi Berlin ---
2012, 21.-22.01. Berlin KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 8:6aet Der Club an der Alster Hamburg ---
2013, 09.-10.02. Berlin Berliner HC 5:3 Der Club an der Alster Hamburg ---
2014, 08.-09.02. Hamburg Uhlenhorster HC Hamburg 7:4 Der Club an der Alster Hamburg ---
2015, 31.01.-01.02. Berlin Düsseldorfer HC 4:1 HTC Uhlenhorst Mülheim ---
2016, 06.-07.02. Lübeck Manheimer HC 3:3 3:1p Düsseldorfer HC ---

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der weiblichen A-Jugend (bis 2000 weibliche Jugend)

1969 noch keine offizielle Meisterschaft, sondern eine Endrunde der Verbandsbesten


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 15.-16.02. Darmstadt 1. Hanauer THC 2:0 TSG 1846 Neustadt/Wstr. ---
1970, 21.-22.02. Darmstadt 1. Hanauer THC 3:0 HC Ludwigsburg ---
1971, 27.-28.02. Neuss 1. Hanauer THC 8:2 HC Ludwigsburg ---
1972, 26.-27.02. Braunschweig HTC Schwarz-Weiß Neuss 4:3 1. Hanauer THC ---
1973, 03.-04.03. Wuppertal Eintracht Braunschweig 2:0 TSG Pasing ---
1974, 23.-24.02. Celle 1. Hanauer THC 4:1 HTC Schwarz-Weiß Neuss ---
1975, 22.-23.02. Marburg 1. Hanauer THC 8:5aet Viersener THC ---
1976, 06.-07.03. Worms RTHC Bayer Leverkusen 2:0 1. Hanauer THC Club Raffelberg (Duisburg)
1977, 26.-27.02. Berlin 1. Hanauer THC 5:2 Berliner SC RTHC Bayer Leverkusen
Club Raffelberg (Duisburg)
1978, 04.-05.03. Wuppertal RTHC Bayer Leverkusen 3:2 Hannover 96 Limburger HC
1979, 03.-04.03. Ludwigsburg Eintracht Frankfurt 5:1 DHC Hannover HTC Stuttgarter Kickers
1980, 16.-17.02. Marl-Hüls Eintracht Frankfurt 3:2 Düsseldorfer HC HTC Stuttgarter Kickers
1981, 28.02.-01.03. Celle Eintracht Frankfurt 3:1 Uhlenhorster HC Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1982, 06.-07.03. Hamburg 1. Hanauer THC 4:2 Uhlenhorster HC Hamburg RTHC Bayer Leverkusen
1983, 05.-06.03. Köln RTHC Bayer Leverkusen 7:4 HC EI Heidelberg HC Hannover
Berliner HC
1984, 03.-04.03. Hannover KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 5:4aet HC EI Heidelberg SV Eintracht Celle von 1910
1985, 16.-17.02. Bad Kreuznach Rüsselsheimer RK 2:1 RTHC Bayer Leverkusen 1. Hanauer THC
1986, 01.-02.03. Mönchengladbach RTHC Bayer Leverkusen 6:3 Eintracht Braunschweig HC Hannover
1987, 28.02.-01.03. Bremen RTHC Bayer Leverkusen 3:1 Eintracht Frankfurt Eintracht Braunschweig
1988, 05.-06.03. Bonn Großflottbeker THGC Hamburg 4:3aet Eintracht Frankfurt RTHC Bayer Leverkusen
1989, 04.-05.03. Bad Dürkheim RTHC Bayer Leverkusen 3:2 Eintracht Frankfurt Großflottbeker THGC Hamburg
1990, 03.-04.03. Dortmund RTHC Bayer Leverkusen 2:1 Klipper THC Hamburg Eintracht Frankfurt
1991, 02.-03.03. Berlin Zehlendorfer Wespen (Berlin) 6:3 Rüsselsheimer RK 1. Hanauer THC
1992, 07.-08.03. Hamburg Eintracht Braunschweig 5:3 Rüsselsheimer RK RTHC Bayer Leverkusen
1993, 06.-07.03. Köln Berliner HC 5:1 KKHT Schwarz-Weiß 1920 Köln SC Frankfurt 1880
1994, 26.-27.02. Stadtoldendorf Rüsselsheimer RK 2:2aet 2:0p Eintracht Frankfurt KHTC Blau-Weiß 1930 Köln
Uhlenhorster HC Hamburg
1995, 04.-05.03. Ludwigsburg Uhlenhorster HC Hamburg 2:1 TuSLi Berlin Eintracht Frankfurt
1996, 02.-03.03. Köln Eintracht Frankfurt 2:1 TuSLi Berlin Klipper THC Hamburg
1997, 01.-02.03. Leverkusen TuSLi Berlin 3:0 Eintracht Frankfurt TSV 1846 Mannheim
1998, 07.-08.03. Duisburg TSV 1846 Mannheim 2:2aet 3:2p Club Raffelberg (Duisburg) TuSLi Berlin
1999, 06.-07.03. Goslar TSV 1846 Mannheim 7:2 Club Raffelberg (Duisburg) RTHC Bayer Leverkusen
TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
2000, 26.-27.02. Duisburg TSV Zehlendorf 1888 (Berlin) 5:2 RTHC Bayer Leverkusen Harvestehuder THC Hamburg
Großflottbeker THGC Hamburg
2001, 24.-25.02. Stadtoldendorf Düsseldorfer HC 3:2 Großflottbeker THGC Hamburg Zehlendorfer Wespen (Berlin)
2002, 23.-24.02. Bremen Berliner HC 5:2 RTHC Bayer Leverkusen Rüsselsheimer RK
2003, 22.-23.02. Ludwigsburg Berliner HC 3:2 Harvestehuder THC Hamburg Rüsselsheimer RK
2004, 06.-07.03. Königs Wusterhausen Harvestehuder THC Hamburg 2:0 Berliner HC HC Essen 99
2005, 26.-27.02. Neuss HTC Schwarz-Weiß Neuss 5:2 ATV Leipzig 1845 TSV 1846 Mannheim
2006, 25.-26.02. Duisburg Großflottbeker THGC Hamburg 2:0 Club Raffelberg (Duisburg) DSV Hannover
2007, 24.-25.02. Bad Kreuznach HTC Schwarz-Weiß Neuss 4:3 1. Hanauer THC RTHC Bayer Leverkusen
2008, 23.-24.02. Neunkirchen Klipper THC Hamburg 3:2 HTC Schwarz-Weiß Neuss Rüsselsheimer RK
2009, 28.02. - 01.03. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 3:3aet 2:1p Uhlenhorster HC Hamburg Klipper THC Hamburg
2010, 20.-21.02. Essen Berliner HC 2:1 Zehlendorfer Wespen (Berlin) Uhlenhorster HC Hamburg
2011, 19.-20.02. Schweinfurt Mannheimer HC 2:0 HTC Uhlenhorst Mülheim HC Essen 99
2012, 25.-26.02. Neuss Mannheimer HC 2:1 Rüsselsheimer RK HTC Uhlenhorst Mülheim
2013, 23.-24.02. Freiberg Berliner HC 4:3 DHC Hannover Eintracht Braunschweig
2014, 22.-23.02. Höhenkirchen-Siegertsbrunn Düsseldorfer HC 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim DHC Hannover
2015, 21.-22.02. Machern Mannheimer HC 5:0 Düsseldorfer HC HTC Uhlenhorst Mülheim
2016, 20.-21.02. Mannheim Mannheimer HC 2:1 Der Club an der Alster Hamburg Berliner HC

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der weiblichen B-Jugend


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

2001, 24.-25.02. Stadtoldendorf Rüsselsheimer RK 5:5aet 2:0p Berliner HC SC Frankfurt 1880
2002, 23.-24.02. Bremen Berliner HC 2:1 Harvestehuder THC Hamburg Rüsselsheimer RK
2003, 15.-16.02. Mannheim Club Raffelberg (Duisburg) 4:0 HC Heidelberg DSV Hannover
2004, 06.-07.03. Wuppertal Großflottbeker THGC Hamburg 6:3aet Rüsselsheimer RK HC Wacker München
2005, 26.-27.02. Hanau Club Raffelberg (Duisburg) 3:1 RTHC Bayer Leverkusen HC Wacker München
2006, 25.-26.02. Neunkirchen Rüsselsheimer RK 6:6aet 3:2p HTC Schwarz-Weiß Neuss Osternienburger HC Schwarz-Weiß
2007, 24.-25.02. Bremen RTHC Bayer Leverkusen 3:3aet 3:1p Rüsselsheimer RK Gladbacher HTC
2008, 23.-24.02. Wuppertal Berliner HC 6:1 Zehlendorfer Wespen (Berlin) Großflottbeker THGC Hamburg
2009, 28.02.-01.03. Bad Kreuznach HTC Schwarz-Weiß Neuss 3:2 Mannheimer HC Rüsselsheimer RK
2010, 20.-21.02. Böblingen HTC Schwarz-Weiß Neuss 6:3aet Münchner SC Club Raffelberg (Duisburg)
2011, 19.-20.02. Braunschweig DHC Hannover 3:2 Mannheimer HC Berliner HC
2012, 25.-26.02. Neunkirchen DHC Hannover 5:5aet 1:0p Club Raffelberg (Duisburg) Düsseldorfer HC
2013, 23.-24.02. Gernsbach Mannheimer HC 4:4aet 3:2p Düsseldorfer HC Großflottbeker THGC Hamburg
2014, 22.-23.02. Wuppertal Mannheimer HC 1:0 HTC Uhlenhorst Mülheim Berliner HC
2015, 21.-22.02. Pinneberg Mannheimer HC 2:2aet 4:3p Der Club an der Alster Hamburg Club Raffelberg (Duisburg)
2016, 20.-21.02. Hamburg Mannheimer HC 1:0 Der Club an der Alster Hamburg HTC Uhlenhorst Mülheim

Nach oben

Deutsche Hallen-Meisterschaft der Mädchen A


Endspielort

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1971, 20.-21.02. Oberhausen Düsseldorfer HC 6:3 Viersener THC ---
1972, 19.-20.02. Böblingen 1. Hanauer THC 3:1 Viersener THC ---
1973, 17.-18.02. Velbert Viersener THC 3:0 Club Raffelberg (Duisburg) ---
1974, 02.-03.03. Bad Dürkheim 1. Hanauer THC 4:3 Club Raffelberg (Duisburg) ---
1975, 22.-23.02. Bad Dürkheim Berliner SC 2:1 1. Hanauer THC ---
1976, 06.-07.03. Bremen RTHC Bayer Leverkusen 7:1 SG von 1874 Hannover Heidenheimer SB
1977, 26.-27.02. Celle Hannover 96 4:3 1. Hanauer THC TSV Zehlendorf 1888 (Berlin)
1978, 25.-26.02. Villingen Hannover 96 5:4aet VfV Hildesheim Club Raffelberg (Duisburg)
1. Hanauer THC
1979, 24.-25.02. Marburg TG Frankenthal 2:2 2:1p VfV Hildesheim SG von 1874 Hannover
1980, 23.-24.02. Villingen KTHC Stadion Rot-Weiß Köln 2:0 1. Hanauer THC HTC Schwarz-Weiß Neuss
1981, 21.-22.02. Hamburg HC Hannover 3:2 Großflottbeker THGC Hamburg KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1982, 27.-28.02. Lübeck RTHC Bayer Leverkusen 6:6 3:2p HC Hannover Großflottbeker THGC Hamburg
1983, 26.-27.02. Braunschweig Rüsselsheimer RK 3:2 RTHC Bayer Leverkusen Eintracht Frankfurt
1984, 25.-26.02. Berlin RTHC Bayer Leverkusen 4:4 3:1p SV Eintracht Celle von 1910 Club zur Vahr Bremen
Eintracht Braunschweig
1985, 02.-03.03. Wiesbaden Wiesbadener THC 2:1 KTHC Stadion Rot-Weiß Köln Düsseldorfer HC
1986, 01.-02.03. Hamburg Rüsselsheimer RK 2:2 3:2p Großflottbeker THGC Hamburg Eintracht Frankfurt
1987, 28.02.-01.03. Berlin Rüsselsheimer RK 6:3 Großflottbeker THGC Hamburg Club Raffelberg (Duisburg)
1988, 05.-06.03. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 7:0 1. Hanauer THC SC Charlottenburg (Berlin)
1989, 04.-05.03. Rüsselsheim Rüsselsheimer RK 3:1 Eintracht Braunschweig Zehlendorfer Wespen (Berlin)
1990, 03.-04.03. Hamburg SC Frankfurt 1880 3:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Rahlstedter HTC (Hamburg)
1991, 02.-03.03. Mülheim/Ruhr Berliner HC 2:2 4:3p Eintracht Frankfurt Rüsselsheimer RK
1992, 07.-08.03. Celle Berliner HC 5:2 HTC Uhlenhorst Mülheim Eintracht Frankfurt
1993, 06.-07.03. Mainz Eintracht Frankfurt 2:0 RTHC Bayer Leverkusen KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
SV Eintracht Celle von 1910
1994, 26.-27.02. Mannheim TuSLi Berlin 5:2 Eintracht Frankfurt DHC Hannover
KTHC Stadion Rot-Weiß Köln
1995, 04.-05.03. Berlin TuSLi Berlin 2:2 4:3p Großflottbeker THGC Hamburg Rüsselsheimer RK
TSV 1846 Mannheim
1996, 02.-03.03. Hamburg TSV 1846 Mannheim 4:4 2:1p BSV 92 Berlin Club Raffelberg (Duisburg)
Klipper THC Hamburg
1997, 01.-02.03. Berlin Rüsselsheimer RK 5:1 Großflottbeker THGC Hamburg BSV 92 Berlin
1998, 07.-08.03. Neuss Düsseldorfer HC 2:1 Club Raffelberg (Duisburg) HC Wacker München
1999, 06.-07.03. Goslar Berliner HC 3:1 Rüsselsheimer RK Düsseldorfer HC
2000, 26.-27.02. Duisburg Rüsselsheimer RK 3:1 Berliner HC Club Raffelberg (Duisburg)
2001, 24.-25.02. Mannheim HTC Schwarz-Weiß Neuss 3:0 TV 1848 Schwabach Rüsselsheimer RK
2002, 23.-24.02. Schwabach HC Wacker München 1:1 7:3p Düsseldorfer HC Club Raffelberg (Duisburg)
2003, 15.-16.02. Hanau Club Raffelberg (Duisburg) 4:0 HTC Schwarz-Weiß Neuss 1. Hanauer THC
2004, 06.-07.03. Jüchen Klipper THC Hamburg 1:1 4:2p Rüsselsheimer RK HTC Schwarz-Weiß Neuss
2005, 26.-27.02. Mönchengladbach Klipper THC Hamburg 2:1 Uhlenhorster HC Hamburg Gladbacher HTC
2006, 25.-26.02. Frankenthal Berliner HC 6:0 Gladbacher HTC RTHC Bayer Leverkusen
2007, 24.-25.02. Hamburg Zehlendorfer Wespen (Berlin) 2:0 Rüsselsheimer RK Großflottbeker THGC Hamburg
2008, 23.-24.02. Pinneberg Club Raffelberg (Duisburg) 5:0 Münchner SC Mannheimer HC
2009, 28.02.-01.03. Duisburg Mannheimer HC 4:2 Zehlendorfer Wespen (Berlin) SC Charlottenburg (Berlin)
2010, 20.-21.02. Geldern SC Charlottenburg (Berlin) 3:0 Uhlenhorster HC Hamburg SB DJK Rosenheim
2011, 19.-20.02. Pinneberg Uhlenhorster HC Hamburg 1:0 TG Frankenthal Großflottbeker THGC Hamburg
2012, 25.-26.02. Großbeeren Club Raffelberg (Duisburg) 3:2 TG Frankenthal HTC Uhlenhorst Mülheim
2013, 23.-24.02. Bad Kreuznach RTHC Bayer Leverkusen 1:0 Uhlenhorster HC Hamburg Nürnberger HTC
2014, 22.-23.02. Berlin Club Raffelberg (Duisburg) 1:0 Mannheimer HC Der Club an der Alster Hamburg
2015, 21.-22.02. Darmstadt Bremer HC 2:1 HTC Uhlenhorst Mülheim Rüsselsheimer RK
2016, 20.-21.02. Bad Kreuznach CTSV 1846 Mannheim 2:0 Der Club an der Alster Hamburg Gladbacher HTC

Nach oben


Letzte Änderung: 08.12.16