Volleyball DDR-Meisterschaften, Pokale und Spartakiaden

DDR-Meisterschaft - Männer

DDR-Meisterschaft - Frauen

FDGB-Pokal - Männer

FDGB-Pokal - Frauen

DSVB-Pokal - Männer

DSVB-Pokal - Frauen

DDR-Meisterschaft - männliche Junioren

DDR-Meisterschaft - weibliche Junioren

DDR-Meisterschaft - männliche Junioren I

DDR-Meisterschaft - weibliche Junioren I

DDR-Meisterschaft - männliche Junioren II

DDR-Meisterschaft - weibliche Junioren II

DDR-Meisterschaft - männliche A-Jugend

DDR-Meisterschaft - weibliche A-Jugend

FDJ-Pokal - männliche A-Jugend

FDJ-Pokal - weibliche A-Jugend

Verbandspokal - männliche A-Jugend

Verbandspokal - weibliche A-Jugend

DDR-Meisterschaft - männliche B-Jugend

DDR-Meisterschaft - weibliche B-Jugend

FDJ-Pokal - männliche B-Jugend

FDJ-Pokal - weibliche B-Jugend

Verbandspokal - männliche Jugend AK 15/16

Verbandspokal - weibliche Jugend AK 15/16

DDR-Meisterschaft - männliche A-Schüler

DDR-Meisterschaft - weibliche A-Schüler

Verbandspokal - männliche A-Schüler

Verbandspokal - weibliche A-Schüler

DDR-Schülermeisterschaft - männliche AK 13

DDR-Schülermeisterschaft - weibliche AK 13

Verbandsschülerpokal - männliche AK 7

Verbandsschülerpokal - weibliche AK 7

DDR-Meisterschaft - männliche B-Schüler

DDR-Meisterschaft - weibliche B-Schüler

Pionierspartakiade - Jungen

Pionierspartakiade - Mädchen

Verbandspokal - männliche AK 6

Verbandspokal - weibliche AK 6

Verbandspokal - männliche AK 5

Verbandspokal - weibliche AK 5

Kinder- und Jugendspartakiade - männliche A-Jugend

Kinder- und Jugendspartakiade - weibliche A-Jugend

Kinder- und Jugendspartakiade - männliche B-Jugend

Kinder- und Jugendspartakiade - weibliche B-Jugend

Kinder- und Jugendspartakiade - männliche AK 14

Kinder- und Jugendspartakiade - weibliche AK 14

Kinder- und Jugendspartakiade - männliche AK 13

Kinder- und Jugendspartakiade - weibliche AK 13

Kinder- und Jugendspartakiade - weibliche AK 12

Bestenermittlung im Mini-Volleyball - männliche AK 4

Bestenermittlung im Mini-Volleyball - weibliche AK 4

Bestenermittlung im Mini-Volleyball - männliche Kinder B

Bestenermittlung im Mini-Volleyball - weibliche Kinder B

DDR-Meisterschaft - Männer

1951 Endrunde der 6 Landesmeister und dem Meister der Deutschen Volkspolizei
1952
1953 Endrunde mit 6 Mannschaften (5 Spiele)
1954 - 1955
1956 Oberliga mit 9 Mannschaften (16 Spiele)
1957 Oberliga mit 12 Mannschaften (22 Spiele)
1958 Oberliga mit 10 Mannschaften (18 Spiele)
1959 Oberliga mit 10 Mannschaften (18 Spiele)
1960 Oberliga mit 10 Mannschaften (18 Spiele)
1961 Oberliga mit 6 Mannschaften (10 Spiele)
1962 Oberliga mit 10 Mannschaften (18 Spiele)
1963 Oberliga A mit 4 Mannschaften (12 Spiele) und Oberliga B mit 7 Mannschaften (12 Spiele); für die abschließende Endrunde (erst nach der EM im Dezember!) qualifizierten sich die ersten beiden Mannschaften der Oberliga A neben den ohne Vorrundenspiele gesetzten Mannschaften von SC Dynamo Berlin und SC Leipzig (6 Spiele)
1964 (Januar - Mai) Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1965 Oberligavorrunde mit 8 Mannschaften, danach wurde die Oberliga geteilt in die Endrunde 1-4 und 5-8 mit jeweils weiteren 12 Spielen im Turniermodus
1966 Oberliga mit 8 Mannschaften (7 Spieltage mit je 3 Spielen je Mannschaft)
1967 Oberligavorrunde von 10 Mannschaften mit Hin- Rückspielen in Dreierturnierform ohne Nationalspieler; danach Endrunde 1-6 (10 Spiele) und Abstiegsrunde 8-10 (12 Spiele)
1968 Oberliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in 4 Turnieren)
1969 - 1970 Sonderliga der Sportclubs mit 6 Mannschaften ohne Auf- und Abstieg (15 Spiele in drei Turnieren)
1971 Sonderliga von 4 Sportclubs ohne Auf- und Abstieg; dabei kämpfen die 1. Mannschaften um Platz 1-4 und die 2. Mannschaften um Platz 5-8 (je 12 Spiele in vier Turnieren)
1972 Doppelrunde der 4 Sonderliga-Sportclubs ohne Auf- und Abstieg (6 Spiele)
1973 - 1977 Sonderliga von 4 Sportclubs ohne Auf- und Abstieg (12 Spiele in vier Turnieren)
1978 Oberliga mit 8 Mannschaften ohne die EC-Teilnehmer (14 Spiele), danach Finalrunde A 1-4 (mit den EC-Startern, 12 Spiele in 4 Turnieren) und Finalrunde B (5-10, 20 Spiele in 5 Turnieren).
1979 Klubliga mit 4 Mannschaften (9 Spiele in 3 Turnieren)
1980 ausgefallen
1981 - 1983 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in vier Turnieren)
1984 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele Hin- und Rückspiel)
1985 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in vier Turnieren)
1986 Oberliga mit 8 Mannschaften gebildet aus den 4 Mannschaften der Klubliga und den ersten vier der Oberliga 1984/85; dahinter als zweithöchste Spielklasse die nun DDR-weite Liga (gebildet aus den Plätzen 5-9 der Oberliga, den ersten beiden der Staffeln Nord und Süd der bisherigen Liga und drei Mannschaften aus der Qualifikation der beiden Ligafünften und der Bezirksmeister
1986 Oberligavorrunde (14 Spiele), danach A-Finale (Platz 1-4, + 6 Spiele) und B-Finale (Platz 5-8, + 6 Spiele)
1987 - 1988 Oberligavorrunde (14 Spiele), danach Playoff-Runde mit Hin- und Rückspiel (VF, HF, Platzierungsspiele)
1989 Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1990 Oberligavorrunde mit 6 Mannschaften (10 Spiele), die ersten Vier spielten dann noch eine Meisterrunde (6 Spiele)
1991 Oberligavorrunde mit 8 Mannschaften (14 Spiele), danach Halbfinale und Finale (jeweils Hin- und Rückspiel) der ersten vier und der letzten vier.


Endrunde

1.Platz

Endspiel(e)

2.Platz

3.Platz

1951, 24.-25.11. Leipzig HSG Geschwister Scholl Halle 3:0 BSG Chemie Zittau HSG Wissenschaft Jena
1952, 12.-14.09. Gardelegen HSG Wissenschaft Halle 3:1 BSG Chemie Zittau
1953, 17.-19.07. Leipzig BSG Stahl Eisleben --- HSG Wissenschaft Halle HSG Wissenschaft DHfK Leipzig
1954
BSG Stahl Eisleben
HSG Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Wissenschaft DHfK Leipzig
1955
BSG Stahl Eisleben
SC Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Wissenschaft TH Dresden
1956 --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- HSG Wissenschaft TH Dresden ZASK Vorwärts Berlin
1957 --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- HSG Wissenschaft TH Dresden ASK Vorwärts Berlin
1958 --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- HSG Wissenschaft TH Dresden SC Rotation Berlin
1959 --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- SC Rotation Leipzig HSG Wissenschaft TH Dresden
1960 --- SC Rotation Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1961 --- SC Dynamo Berlin --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Rotation Leipzig
1962 --- SC Rotation Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1963 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1964 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1965 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1966 --- SC Leipzig II --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1967 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig II
1968 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1969 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1970 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1971 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1972, 06.-11.02. Leipzig SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1973 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1974 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1975 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1976 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1977 --- SC Traktor Schwerin --- SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1978 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1979 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1980
nicht ausgetragen


1981 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1982 --- SC Leipzig --- TSC Berlin SC Dynamo Berlin
1983 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1984 --- TSC Berlin --- SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1985 --- SC Leipzig --- TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1986 --- TSC Berlin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1987, 28.+31.01. Berlin + Leipzig SC Leipzig 3:0, 3:0 TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1988, 30.01.+06.02. Schwerin + Leipzig SC Traktor Schwerin 3:1, 3:1 SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1989 --- SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1990 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1991, 06.+.13.04. Berlin + Schwerin SC Berlin 3:0, 3:0 Schweriner SC SC Leipzig

1956: Zentraler Armeesportklub Vorwärts Berlin, ab November 1956 nur noch Armeesportklub Vorwärts Berlin
1966: SC Leipzig II: der SCL ohne Nationalspieler

Nach oben

FDGB-Pokal - Männer

Von 1962 bis 1968 traten die als Leistungszentren fungierenden Sportclubs ohne ihre Nationalspieler an. Von 1969 bis 1980 nahmen die Sportclubs überhaupt nicht teil. Von 1981 bis 1985 gab es getrennte FDGB-Pokalwettbewerbe für die vier Sportclubs und die restlichen Mannschaften. Ab 1986 gab es dann wieder einen gemeinsamen Pokal. Daneben gab es sporadisch einen DSVB-Pokal.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1953, 08?11. Karl-Marx-Stadt HSG Wissenschaft DHfK Leipzig 3:0 HSG Wissenschaft Jena HSG Wissenschaft Halle
1954
SC Wissenschaft DHfK Leipzig


1955
BSG Stahl Eisleben 3:2 SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Wissenschaft Halle
1956
SC Wissenschaft DHfK Leipzig


1957, 02.-03?11. Gera SC Wissenschaft DHfK Leipzig 3:0 ASK Vorwärts Berlin SC Rotation Berlin
1958, 25.-26.10. Erfurt SC Wissenschaft DHfK Leipzig 3:2 SC Rotation Berlin HSG Wissenschaft TH Dresden
1959, 13.-14.06. Schwerin SC Wissenschaft DHfK Leipzig 3:2 SC Dynamo Berlin ---
1960, 12.06. Berlin SC Dynamo Berlin 3:1 SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Rotation Leipzig
1961, 03.-04.06. Greifswald SG Dynamo Karl-Marx-Stadt --- HSG Wissenschaft TH Dresden BSG Stahl Freital
1962, 08.-11.06. Dresden BSG Lokomotive Dresden --- SC Traktor Schwerin SG Dynamo Karl-Marx-Stadt
1963, 01.-03.06. Neustrelitz SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1964 pfingsten?
SC Traktor Schwerin --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Leipzig
1965, 05.-07.06. Oelsnitz SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1966, 04.-05.06. Stendal SC Leipzig II --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig II BSG Lokomotive Dresden
1967, 27.-28.05. Dippoldiswalde SC Leipzig --- TSC Berlin HSG Wissenschaft Karlshorst
1968, 14.-15.06. Deuben SC Dynamo Berlin --- HSG Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Wissenschaft Karlshorst
1969, 14.-15.06. Cottbus HSG Wissenschaft Karlshorst --- HSG Wissenschaft TU Dresden BSG Motor Schwerin
1970, 06.-07.06. Dresden HSG Wissenschaft Karlshorst --- HSG Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Wissenschaft TU Dresden
1971, 05.-06.06. Arnstadt HSG Wissenschaft DHfK Leipzig


1972, 02.-04.06. Schwedt HSG Wissenschaft Karlshorst --- BSG Erdöl Schwedt ASG Vorwärts Sternbuchholz
1973, 02.-03.06. Torgau HSG Wissenschaft Karlshorst --- BSG Erdöl Schwedt SG Dynamo Gotha
1974, 15.-16.06. Erfurt HSG Wissenschaft Karlshorst --- HSG Wissenschaft KMU Leipzig HSG Wissenschaft DHfK Leipzig II
1975, 31.05.-01.06. Leipzig HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- SG Dynamo Meißen SG Dynamo Gotha
1976, 29.-30.05. Plauen HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- ASG Vorwärts Sternbuchholz HSG Wissenschaft Karlshorst
1977, 04.-05.06. Güstrow ASG Vorwärts Sternbuchholz --- HSG Wissenschaft Karlshorst HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1978, 10.-11.06. Königsee HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- SG Dynamo Gotha ASG Vorwärts Sternbuchholz
1979, 09.-10.06.
HSG Wissenschaft KMU Leipzig


1980, 31.05.-01.06. Bad Salzungen ASG Vorwärts Wilhelmshagen --- SG Dynamo Gotha HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1981, 19.-18.01.
1981, 30.-31.05.
Erfurt
Blankenburg
SC Dynamo Berlin
HSG Wissenschaft Karlshorst
3:0
---
SC Leipzig II
ASG Vorwärts Sternbuchholz
SC Traktor Schwerin
HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1982, 12.-14.02.
1982, 05.-06.06.
Erfurt
Dippoldiswalde
SC Dynamo Berlin
HSG Wissenschaft Karlshorst
---
3:2
TSC Berlin
BSG Rotation Prenzlauer Berg II
SC Traktor Schwerin
HSG Wissenschaft TU Dresden
1983, 14.-16.01.
1983, 04.-05.06.
Bautzen
Neubrandenburg
SC Dynamo Berlin
HSG Wissenschaft KMU Leipzig
---
3:2
SC Leipzig
HSG Wissenschaft Karlshorst
SC Traktor Schwerin
BSG Tiefbau Schwerin
1984, 04.-06.05.
1984, 02.-03.06.
Bautzen
Görlitz
TSC Berlin
BSG Rotation Prenzlauer Berg
---
3:2
SC Leipzig
BSG Tiefbau Schwerin
SC Traktor Schwerin
HSG Wissenschaft Karlshorst
1985, 12.-14.04.
1985, 01.06.
Leinefelde
Neubrandenburg
TSC Berlin
BSG Rotation Prenzlauer Berg
---
3:0
SC Traktor Schwerin
BSG Tiefbau Schwerin
SC Leipzig
HSG Wissenschaft Karlshorst
1986, 26.-28.05. Neubrandenburg TSC Berlin --- SC Leipzig SC Traktor Schwerin
1987, 03.-05.04. Neubrandenburg SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1988, 03.-05.07. Güstrow SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1989, 10.-12.02. Leinfelde SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1990, 16.-18.02. Leinefelde SC Dynamo Berlin 3:2 SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1991, 17.03. Berlin SC Berlin 3:0 TSC Berlin ---

DSVB-Pokal - Männer

Die Austragung fand nur sporadisch statt:
1963 gab es wegen der Punktspielpause auf Grund der EM im Herbst einen Verbandspokal für die Oberliga.
1973 als Pokal der der 1. Mannschaft der vier Sportclubs ausgetragen. 1975 und 1976 kamen noch der Oberligameister und der FDGB-Pokalsieger dazu.
1988 -1990 als eigener Pokal nur für BSG-Mannschaften durchgeführt.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1963 --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- SC Traktor Schwerin BSG Lokomotive Dresden
1964 - 1972 nicht ausgetragen



1973, 15.-16.12. Berlin



1974 nicht ausgetragen



1975, 26.-30.03. Berlin SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin HSG Wissenschaft Karlshorst
1976, 14.-16.05. Berlin



1977 - 1987 nicht ausgetragen



1988, 18.06. Fürstenwalde BSG Aktivist Nordhausen 3:0 BSG Tiefbau Schwerin ---
1989, 17.06. Fürstenwalde BSG Aktivist Nordhausen 3:2 BSG Rotation Prenzlauer Berg II ---
1990, 09.06.




Nach oben

DDR-Meisterschaft - männliche Junioren

1969 - 1976 trugen die Juniorenteams der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus. Danach wurde die Meisterschaft in Junioren I und Junioren II aufgeteilt.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1969 SC Traktor Schwerin

1970 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1971 SC Traktor Schwerin SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1972 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1973 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1974 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1975 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1976


DDR-Meisterschaft - männliche Junioren I

1977 - 1988 trugen die Junioren I der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1977


1978


1979


1980


1981 SC Leipzig SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1982


1983


1984


1985


1986 TSC Berlin

1987


1988 TSC Berlin SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin

DDR-Meisterschaft - männliche Junioren II

1977 - 1989 trugen die Junioren II der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus. Ab 1984 war es offiziell nur noch eine Bestenermittlung. 1989 nur noch als Junioren bezeichnet.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1977


1978


1979


1980


1981 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1982 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1983 SC Leipzig SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1984


1985 TSC Berlin

1986 TSC Berlin SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1987 TSC Berlin SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1988 SC Traktor Schwerin TSC Berlin SC Dynamo Berlin
1989 SC Traktor Schwerin TSC Berlin SC Dynamo Berlin

1982: Könnte auch vertauscht sein: weiblich und männlich

Nach oben

DDR-Meisterschaft - männliche A-Jugend (Alter 17/18, ab 1975 Alter 17-19)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1952 - 1960 Jugend, 1961 - 1973 A-Jugend (1969 - 1973 nur Pokal), 1974 - 1976 AK 11/13, 1977 - 1980 A-Jugend, 1981 - 1987 Juniorenliga, 1988 - 1990 AK 17/19
1967 - 1985 nahmen die Sportclubs nicht teil.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1952, 05.-06?10. Erfurt BSG Einheit Gardelegen


1953, 07.-09.08. Rostock BSG Einheit Gardelegen --- BSG Einheit Berlin-Lichtenberg BSG Stahl Freital
1954 Bad Elster BSG Einheit Berlin-Lichtenberg --- BSG Einheit Gardelegen
1955, 04.-0?.08. Potsdam SC Rotation Berlin --- BSG Einheit Saalfeld BSG Einheit Gardelegen
1956, 20.-22.07. Dessau SC Rotation Berlin


1957, 16.-17.11. Dippoldiswalde SC Traktor Schwerin --- SC Rotation Berlin BSG Einheit Mitte Erfurt
1958, 25.-27.07. Bad Dürrenberg BSG Einheit Mitte Erfurt --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig BSG Einheit Bautzen
1959, 25.-26.07. Schönebeck SC Wissenschaft DHfK Leipzig n.verö SC Rotation Leipzig BSG Einheit Mitte Erfurt
1960, 23.-24.07. Aschersleben SC Rotation Berlin 3:2 BSG Lokomotive Torgau BSG Einheit Saalfeld
1961, 15.-16.07. Eisleben SC Rotation Berlin 3:0 SC Rotation Leipzig BSG Stahl Eisleben
1962, 13.-15.07. Bad Liebenstein SC Rotation Leipzig --- BSG Einheit Saalfeld BSG Aktivist Markkleeberg
1963, 20.-21.07. Berlin SC Traktor Schwerin 3:2 SC Leipzig HSG Traktor Meißen
1964, 11.-12.07. Schwerin SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin HSG Traktor Meißen
1965, 15.-17.04. Leipzig SC Leipzig --- HSG Traktor Meißen SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1966, 07.-09.04. Plauen HSG Traktor Meißen --- SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1967 Spremberg HSG Traktor Meißen --- BSG Chemie Eilenburg HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1968, 12.-15.04. Neustrelitz HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- SG Dynamo HfLPG Meißen BSG Chemie Eilenburg
1969, 23.-25.05. Merseburg HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- BSG Chemie Eilenburg BSG Luftfahrt Berlin
1970, 31.05.
BSG Luftfahrt Berlin


1971, 23.05. Bad Liebenstein BSG Lokomotive Torgau --- BSG Chemie Lützkendorf BSG Luftfahrt Berlin
1972, 21.-22.05. Eilenburg SSG EOS Torgau --- TSG „Artur Becker” Suhl BSG Chemie Eilenburg
1973, 05.-07.05. Bad Liebenwerda



1974, 10.-13.05. Königsee ASG Vorwärts Torgelow II --- BSG WEMA Bad Düben TSG „Artur Becker” Suhl
1975, 05.-07.07. Rostock SG Dynamo Meißen --- BSG Chemie Lützkendorf BSG Einheit Ueckermünde
1976, 16.-18.07. Rudolstadt BSG Traktor Zschepplin --- SG Dynamo Meißen BSG Einheit Oranienburg
1977, 08.-10.07. Ueckermünde SG Dynamo Meißen --- BSG Traktor Zschepplin BSG Einheit Oranienburg
1978, 14.-16.07. Potsdam



1979, 22.-24.06. Magdeburg



1980, 28.-29.06. Erfurt



1981 Juniorenliga SG Dynamo Wittenberg --- BSG Energie Cottbus BSG KWO Berlin
1982 Juniorenliga SG Dynamo Wittenberg --- BSG Chemie Lützkendorf BSG KWO Berlin
1983 Juniorenliga BSG Chemie Lützkendorf --- SG Dynamo Wittenberg BSG Rotation Berlin
1984 Juniorenliga SG Dynamo Wittenberg --- WSG Potsdam-Waldstadt TSG Chemie Markkleeberg
1985 Juniorenliga WSG Potsdam-Waldstadt --- SG Dynamo Wittenberg TSG Chemie Markkleeberg
1986 Juniorenliga
---

1987 Juniorenliga
---

1988, 15.-17.04. Nordhausen SC Traktor Schwerin --- TSC Berlin SC Dynamo Berlin
1989, 07.-09.04. Berlin TSC Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1990, 23.-25.03. Berlin TSC Berlin --- Schweriner SC SC Leipzig

FDJ-Pokal - männliche A-Jugend (Alter 17/18)

1955 - 1960 Jugend, 1961 - 1968 A-Jugend, ab 1969 für B-Jugend weitergeführt


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1955, 07.10. Weißenfels SC Rotation Berlin BSG Einheit Saalfeld BSG Empor Schwerin
1956, 06.-07.10. Teterow SC Traktor Schwerin

1957, 06.-07.10. Saalfeld SC Traktor Schwerin BSG Lokomotive Forst BSG Einheit Gardelegen
1958, 05.-07.10. Gardelegen SC Wissenschaft DHfK Leipzig BSG Einheit Mitte Erfurt BSG Einheit Gardelegen
1959, 14.-15.11. Dippoldiswalde SC Wissenschaft DHfK Leipzig BSG Einheit Mitte Erfurt SC Traktor Schwerin
1960, 05.-06.11. Schwerin SC Rotation Berlin BSG Lokomotive Torgau SG Dynamo Prenzlau
1961, 07.-08.05. Aue SC Rotation Berlin SC Rotation Leipzig BSG Lokomotive Torgau
1962, 28.-30.04. Meißen SC Rotation Leipzig BSG Aktivist Markkleeberg BSG Einheit Saalfeld
1963, 19.-21.04. Leipzig SC Leipzig BSG Einheit Saalfeld SC Traktor Schwerin
1964, 16.-18.04. Berlin SC Leipzig SC Traktor Schwerin HSG Traktor Meißen
1965, 12.-14.02. Eisenhüttenstadt SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Traktor Meißen
1966, 11.-13.02. Zella-Mehlis HSG Traktor Meißen SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1967, 12.-14.02. Erfurt SC Leipzig SC Dynamo Berlin HSG Traktor Meißen
1968, 16.-18.02.



Verbandspokal - männliche A-Jugend (Alter 17-19)

Nur 1976 - 1980 ausgetragen.


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1976, 20.-22.02. Kamenz BSG Chemie Lützkendorf ASG Vorwärts Sternbuchholz BSG Rotation Kunst Berlin
1977, 18.-20.02. Erfurt SG Dynamo Meißen BSG Traktor Zschepplin BSG Einheit Oranienburg
1978, 17.-19.02. Schwerin


1979, 17.-18.02. Wernigerode SG Dynamo Wittenberg BSG Einheit Ueckermünde SG Dynamo Meißen
1980, 23.03.



Nach oben

DDR-Meisterschaft - männliche B-Jugend (Alter 15/16)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1961 - 1973 B-Jugend, 1974 - 1976 AK 9/10, 1977 - 1980 B-Jugend, 1981 - 1987 Jugendliga, 1988 AK 15/16
1961 - 1963 DDR-Bestenermittlung, ab 1989 nicht mehr ausgetragen


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1961, 08.05. Aue SC Rotation Leipzig 3:2 BSG Einheit Saalfeld ---
1962, 30.06.-01.07. Saalfeld SC Rotation Leipzig 2:0 SC Traktor Schwerin BSG Stahl Altenberg
1963, 13.-14.07. Gardelegen SC Leipzig --- KJNS Meißen BSG Stahl Altenberg
1964, 04.-05.07. Bad Liebenstein SC Leipzig --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig HSG Traktor Meißen
1965, 10.-11.07. Neustrelitz HSG Traktor Meißen --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1966, 08.-10.07. Eilenburg HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- HSG Traktor Meißen TSC Berlin
1967, 03.-05.07. Meißen HSG Traktor Meißen --- BSG Motor Dippoldiswalde HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1968, 07.-09.07. Meißen SG Dynamo HfLPG Meißen --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Traktor Schwerin
1969, 05.-08.07. Meißen SG Dynamo HfLPG Meißen --- HSG Wissenschaft KMU Leipzig BSG Feinmeß Suhl
1970, 03.-06.07. Meißen SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SG Dynamo Meißen
1971, 03.-05.07. Meißen SG Dynamo Heide Dresden --- BSG Feinmeß Suhl SC Traktor Schwerin
1972, 01.-04.07. Frankfurt SG Dynamo Meißen --- BSG Motor Dippoldiswalde BSG Chemie Eilenburg
1973
SG Dynamo Meißen


1974, 11.-13.05. Bautzen SC Leipzig --- SG Dynamo Meißen SC Dynamo Berlin
1975, 05.-07.07. Nordhausen SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1976, 16.-18.07. Suhl



1977, 06.-08.07. Suhl ASG Vorwärts Karpin --- SG Dynamo Wittenberg SG Dynamo Meißen
1978, 12.-14.07. Berlin SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1979, 06.-08.07. Leipzig



1980, 05.-07.07. Rostock



1981 Jugendliga BSG Chemie Lützkendorf --- SG Dynamo Wittenberg BSG Chemie Markkleeberg
1982 Jugendliga SG Dynamo Wittenberg --- BSG Chemie Markkleeberg ASG Vorwärts Rudolstadt
1983 Jugendliga ASG Vorwärts Rudolstadt --- TSG Boxberg BSG Chemie PCK Schwedt
1984 Jugendliga



1985 Jugendliga SG Dynamo Neustrelitz --- ASG Vorwärts Erfurt BSG Chemie Lützkendorf
1986 Jugendliga TSC Berlin


1987, 26.04. Jugendliga m. Finale SC Traktor Schwerin
SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1988, 15.-17.04. Dresden



FDJ-Pokal - männliche B-Jugend (Alter 15/16)

Bis 1968 als FDJ-Pokal für die A-Jugend ausgetragen. 1974 - 1980 als Verbandsjugendpokal bezeichnet.
1974 - 1976 lautete die offizielle Altersklassenbezeichnung AK 9/10.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 14.-16.02. Gotha SG Dynamo HfLPG Meißen --- HSG Wissenschaft KMU Leipzig BSG Feinmeß Suhl
1970, 27.-28.02.
SG Dynamo Meißen


1971, 26.-28.02. Dresden SG Dynamo Elbe Dresden --- BSG Feinmeß Suhl SG Dynamo Meißen
1972, 23.-25.02. Dippoldiswalde SG Dynamo Meißen --- BSG Motor Dippoldiswalde BSG Chemie Eilenburg
1973, 17.-19.02. Erfurt SG Dynamo Meißen --- TSG „Artur Becker” Suhl BSG Chemie Lützkendorf
1974, 15.-18.02. Neubrandenburg SG Dynamo Meißen --- SC Leipzig TSC Berlin
1975, 22.-24.02. Potsdam TSC Berlin --- SC Traktor Schwerin BSG WEMA Bad Düben
1976, 13.-15.05. Karl-Marx-Stadt TSC Berlin --- SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1977, 14.-16.02. Rostock SC Traktor Schwerin --- TSC Berlin SC Dynamo Berlin
1978, 14.-16.02. Rostock SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1979, 17.-18.02.




1980, 23.03. Oranienburg SG Dynamo Wittenberg 3:1 SG Dynamo Suhl BSG Lokomotive Leipzig West

Verbandsjugendpokal - männliche Jugend AK 15/16

1987 - 1990 ausgetragen (ohne Sportclubs)


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1987, 31.05. Cottbus SG Dynamo Wittenberg BSG Chemie PCK Schwedt BSG Aktivist Nordhausen
1988, 29.05. Potsdam BSG Chemie PCK Schwedt BSG Rotation Prenzlauer Berg SG Dynamo Wittenberg
1989, 28.05. Berlin BSG Aktivist Nordhausen ASG Vorwärts Parow HSG Wissenschaft HU Berlin
1990, 12.05.



Nach oben

DDR-Meisterschaft - männliche A-Schüler (Alter 13/14, ab 1974 Alter 14)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1965 - 1973 A-Schüler, 1974 - 1976 AK 8, 1977 - 1990 AK 14


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1965, 04.-07.07. Mühlberg BSG Lokomotive Neustrelitz TSC Berlin BSG Motor Dippoldiswalde
1966, 04.-13.07. Bad Schmiedeberg SG HdJP Meißen BSG Einheit Ueckermünde SSG Etkar-André-OS Berlin
1967, 25.-29.07. Dippoldiswalde SG HdJP Meißen BSG Motor Dippoldiswalde SG Dynamo Bad Liebenstein
1968, 29.06.-02.07. Bad Liebenstein SG Dynamo HdP Meißen BSG Chemie Eilenburg SG Dynamo Bad Liebenstein
1969, 10.-13.07. Gardelegen SG Dynamo Heide Dresden BSG Feinmeß Suhl SG Dynamo Gotha
1970, 08.-11.07. Neubrandenburg BSG Motor Dippoldiswalde SG Dynamo Heide Dresden SG Dynamo Meißen
1971, 08.-10.07.



1972, 21.-22.05. Rostock


1973, 06.-08.07. Potsdam SG Dynamo Meißen BSG Traktor Zschepplin BSG Feinmeß Suhl
1974, 07.-09.07. Berlin SG Dynamo Meißen

1975, 05.-07.07. Schwerin SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin ASG Vorwärts Karpin
1976, 16.-18.07. Hennigsdorf SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1977, 06.-08.07. Gardelegen


1978, 12.-14.07. Suhl-Neundorf TSC Berlin SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1979, 06.-08.07. Rudolstadt SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1980, 05.-07.07. Suhl


1981, 28.06. Berlin SG Dynamo Suhl SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1982, 12.-13.05. Berlin TSC Berlin SC Leipzig SC Traktor Schwerin
1983



1984, 07.-09.07. Berlin
TSC Berlin
1985



1986, 05.-07.07. Leipzig TSC Berlin

1987, 04.-06.07. Lützkendorf SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1988, 02.-04.07. Rostock


1989, 07.-09.07.



1990, 06.-08.07.



Verbandspokal - männliche A-Schüler (Alter 13/14, ab 1976 Alter 14)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1971 - 1973 A-Schüler, 1976 AK 8, 1977 - 1980 AK 14
Ab 1981 nicht mehr ausgetragen


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1971, 13.-15.05. Cottbus SG Dynamo Meißen BSG Feinmeß Suhl BSG Chemie Lützkendorf
1972, 04.-07.02. Berlin


1973, 10.-12.02. Merseburg SG Dynamo Meißen BSG Feinmeß Suhl BSG Traktor Zschepplin
1974 - 1975 nicht ausgetragen


1976, 20.-22.02. Halle-Neustadt SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1977, 14.-16.02. Dresden TSC Berlin SG Dynamo Wittenberg SC Dynamo Berlin
1978, 14.-16.02. Erfurt


1979, 17.-18.02.



1980, 23.03.



Nach oben

DDR-Schülermeisterschaft - männliche AK 13 (Alter 13)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1974 - 1976 AK 7, 1977 - 1990 AK 13
1984 - 1985 nur Bestenermittlung


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 06.-09.07. Meuselwitz ASG Vorwärts Karpin BSG Feinmeß Suhl HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1975, 05.-07.07. Lübbenau


1976, 16.-18.07. Hagenow SG Dynamo Wittenberg SG Dynamo Heide Dresden TSG Kraftwerk Boxberg
1977, 06.-08.07. Schwedt


1978, 12.-14.07. Wittenberg


1979, 06.-08.07. Dresden


1980, 05.-07.07. Rostock


1981, 28.06.
BSG Motor Schwerin SG Dynamo Suhl Mitte SG Dynamo Heide Dresden
1982, 03.-04.07. Wittenberg SG Dynamo Wittenberg TZ Leipzig Süd TZ Boxberg
1983



1984, Anfang Juni Weißwasser BSG NARVA Berlin SG Dynamo Wittenberg ASG Vorwärts Karpin
1985 Magdeburg BSG Stuna Marzahn I BSG Stuna Marzahn II SG Dynamo Wittenberg
1986, 05.-07.07. Halle


1987, 04.-06.07. Erfurt BSG Konsum Berlin SG Dynamo Meißen BSG Schweriner Verkehrsbetriebe
1988, 02.-04.07. Berlin BSG Konsum Berlin-Marzahn WSG Potsdam-Waldstadt HSG Wissenschaft HU Berlin
1989, 07.-09.07. Schwerin BSG Schweriner Verkehrsbetriebe HSG Wissenschaft HU Berlin BSG Konsum Berlin
1990, 06.-08.07.



Verbandsschülerpokal - männliche AK 7 (Alter 13)

1988 - 1990 erneut als Pokal der AK 13 ausgetragen; Der Sieger qualifizierte sich für die DDR-Meisterschaft.


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 15.-18.02. Karl-Marx-Stadt ASG Vorwärts Karpin BSG Feinmeß Suhl SG Dynamo Meißen
1975, 22.-24.02. Bad Salzungen BSG Feinmeß Suhl BSG Motor Schwerin SG Dynamo Meißen
1976, 20.-22.02. Berlin


1977 - 1987 nicht ausgetragen


1988, 20.03. Gotha BSG Konsum Berlin HSG Wissenschaft HU Berlin WSG Potsdam-Waldstadt
1989, 18.-19.03. Neustrelitz HSG Wissenschaft HU Berlin BSG Konsum Berlin BSG Schweriner VB
1990, 07.-08.04.



Nach oben

DDR-Meisterschaft - männliche B-Schüler (Alter 11/12, ab 1974 Alter 12)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1974 - 1976 AK 6, 1977 - 1984 AK 12
1966 und 1984 nur Bestenermittlung


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1966, 04.-05.06. Torgau BSG Lokomotive Torgau SG Dynamo Bad Liebenstein HSG Traktor Meißen
1967, 03.-04.06. Bad Liebenstein SG Dynamo Dresden III SSG Zschepplin SG HdJP Meißen
1968, 22.-23.06. Dresden-Briesnitz SG Dynamo Elbe Dresden SSG Köckte BSG Motor Dippoldiswalde
1969, 05.-08.07. Dresden-Briesnitz SG Dynamo HdP Meißen I SG Dynamo Gotha SG Dynamo HdP Meißen II
1970, 16.-27.08. Bad Schmiedeberg SG HdJP Meißen I BSG Traktor Zschepplin SG HdJP Meißen II
1971, 03.-05.07.



1972, 29.04.-02.05. Karl-Marx-Stadt SG Dynamo Köckte BSG Traktor Zschepplin ASG Vorwärts Karpin
1973, 05.-06.05. Suhl ASG Vorwärts Karpin SG Dynamo Herzberg BSG Feinmeß Suhl
1974, 10.-13.05. Parchim SG Dynamo Herzberg SG Dynamo Meißen ASG Vorwärts Karpin
1975, 10.-12.05. Schwedt


1976, 14.-16.05. Erfurt SG Dynamo Dresden SG Dynamo Herzberg SG Dynamo Wittenberg
1977 Rerik


1978 - 1983 nicht ausgetragen


1984 Limbach-Oberfrohna BSG Pneumant Dresden TZ Berlin-Marzahn BSG Rotation Mitte Berlin

Nach oben

DDR-Meisterschaft - Frauen

1951 Endrunde der 6 Landesmeister und dem Meister der Deutschen Volkspolizei
1952 - 1953 Endrunde mit 6 Mannschaften (5 Spiele)
1954 - 1955
1956 Oberliga mit 9 Mannschaften (16 Spiele)
1957 Oberliga mit 4 Mannschaften (9 Spiele)
1958 Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1959 Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1960 - 1961 Oberliga mit 6 Mannschaften (10 Spiele)
1962 Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1963 Oberligavorrunde mit 6 Mannschaften (10 Spiele); für die abschließende Endrunde (erst nach der EM im Dezember!) qualifizierten sich die ersten beiden Mannschaften neben den ohne Vorrundenspiele gesetzten Mannschaften von SC Dynamo Berlin und SC Leipzig (6 Spiele)
1964 (Januar - Mai) Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1965 Oberligavorrunde mit 8 Mannschaften, danach wurde die Oberliga geteilt in die Endrunde 1-4 und 5-8 mit jeweils weiteren 12 Spielen im Turniermodus
1966 Oberligamit 4 Mannschaften (6 Spiele)
1967 Oberligamit 4 Mannschaften (9 Spiele)
1968 Oberliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in 4 Turnieren)
1969 Sonderliga der Sportclubs mit 6 Mannschaften ohne Auf- und Abstieg (15 Spiele in drei Turnieren)
1970 Sonderliga der Sportclubs mit 6 Mannschaften ohne Auf- und Abstieg (20 Spiele in vier Turnieren)
1971 Sonderliga von 4 Sportclubs ohne Auf- und Abstieg; dabei kämpfen die vier besten Mannschaften des Vorjahres um Platz 1-4 und weitere 4 Mannschaften um Platz 5-8 (je 12 Spiele in vier Turnieren)
1972 - 1973 Sonderliga von 4 Sportclubs ohne Auf- und Abstieg (12 Spiele in vier Turnieren)
1974 Sonderliga von 6 Sportclubs einschl. 2. Mannschaften ohne Auf- und Abstieg (30 Spiele in sechs Turnieren)
1975 Sonderliga von 4 Sportclubs ohne Auf- und Abstieg (12 Spiele in vier Turnieren)
1976 Sonderliga von 6 Sportclubs einschl. 2. Mannschaften ohne Auf- und Abstieg (10 Spiele in zwei Turnieren)
1977 - 1978 Oberliga mit 8 Mannschaften ohne die EC-Teilnehmer (14 Spiele), danach Finalrunde A 1-4 (mit den EC-Startern, 12 Spiele in 4 Turnieren) und Finalrunde B (5-10, 20 Spiele in 5 Turnieren).
1979 Klubliga mit 4 Mannschaften (6 Spiele in zwei Turnieren)
1980 Klubliga mit 4 Mannschaften (6 Spiele in zwei Turnieren schon vom 20.-28.10.1979!)
1981 - 1982 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in vier Turnieren)
1983 Klubliga mit 4 Mannschaften: Die ersten beiden der Vorrunde (12 Spiele in vier Turnieren) ermitteln in vier Spielen den Meister, der dritte Platz wird analog von den beiden letzten der Vorrunde ausgespielt.
1984 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele Hin- und Rückspiel)
1985 Klubliga mit 4 Mannschaften (12 Spiele in vier Turnieren)
1986 Oberliga mit 8 Mannschaften gebildet aus den 4 Mannschaften der Klubliga und den ersten vier der Oberliga 1984/85; dahinter als zweithöchste Spielklasse die nun DDR-weite Liga (gebildet aus den Plätzen 5-9 der Oberliga, den ersten beiden der Staffeln Nord und Süd der bisherigen Liga und drei Mannschaften aus der Qualifikation der beiden Ligafünften und der Bezirksmeister
1986 die beiden stärksten Mannschaften SC Dynamo Berlin und SC Traktor Schwerin stiegen erst nach der Vorrunde der anderen sechs Oberligamannschaften (10 Spiele) in die Zwischenrunde (6 Spiele) mit den beiden ersten der Vorrunde ein. Die restlichen Mannschaften bestritten das B-Finale unter Anrechnung der Vorrundenspiele gegeneinander (+6 Spiele). Der Titel wurde in zwei Endspielen zwischen den ersten beiden der Zwischenrunde ausgespielt.
1987 Oberligavorrunde (14 Spiele), danach Playoff-Runde mit Hin- und Rückspiel (VF, HF, Platzierungsspiele)
1988 Oberligavorrunde ohne SC Dynamo Berlin (7 Teams = 12 Spiele), danach Playoff-Runde mit Hin- und Rückspiel (VF, HF, Platzierungsspiele)
1989 Oberliga mit 8 Mannschaften (14 Spiele)
1990 Oberligavorrunde mit 6 Mannschaften (10 Spiele), die ersten Vier spielen dann noch eine Meisterrunde (+9 Spiele)
1991 Oberligavorrunde mit 7 Mannschaften (12 Spiele), danach Halbfinale und Finale (jeweils Hin- und Rückspiel) der ersten vier und der letzten vier.


Endrunde

1.Platz

Endspiel(e)

2.Platz

3.Platz

1951, 24.-25.11. Leipzig HSG Geschwister Scholl Halle 3:0 BSG Rotation Leipzig Nord BSG Motor Luckenwalde
1952, 12.-14.09. Gardelegen HSG Wissenschaft Halle --- BSG Rotation Leipzig Mitte
1953, 17.-19.07. Leipzig HSG Wissenschaft Halle --- BSG Fortschritt Zittau HSG Wissenschaft Jena
1954
HSG Wissenschaft Halle


1955
SC Wissenschaft Halle
SC Rotation Berlin SC Fortschritt Weißenfels
1956 --- SC Rotation Berlin --- SC Wissenschaft Halle SC Rotation Leipzig
1957 --- SC Wissenschaft Halle --- SC Rotation Berlin SC Rotation Leipzig
1958 --- SC Rotation Berlin --- SC Rotation Leipzig SC Chemie Halle
1959 --- SC Rotation Leipzig --- SC Rotation Berlin SC Chemie Halle
1960 --- SC Rotation Leipzig --- SC Rotation Berlin SC Dynamo Berlin
1961 --- SC Rotation Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Chemie Halle
1962 --- SC Dynamo Berlin --- SC Rotation Leipzig SC Traktor Schwerin
1963 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Traktor Schwerin
1964 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1965 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1966 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1967 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1968 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1969 --- SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1970 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin I SC Dynamo Berlin II
1971 --- SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin I SC Dynamo Berlin II
1972 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1973 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1974 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1975 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1976 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1977 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1978 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1979 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1980 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1981 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1982 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1983 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1984 --- SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1985 --- SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1986, 07.+09.02. Schwerin + Berlin SC Dynamo Berlin 3:1, 3:0 SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1987, 04.+07.02. Schwerin + Berlin SC Dynamo Berlin 3:2, 3:0 SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1988, 24.+27.02. Schwerin + Berlin SC Dynamo Berlin 3:0, 3:0 SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1989 --- SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1990 --- SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1991, 29.03.+06.04. Berlin + Schwerin SC Berlin 3:0, 3:2 Schweriner SC SC Leipzig

Nach oben

FDGB-Pokal - Frauen

Von 1962 bis 1966 und 1968 traten die als Leistungszentren fungierenden Sportclubs ohne ihre Nationalspieler an. Von 1969 bis 1980 nahmen die Sportclubs überhaupt nicht teil. Von 1981 bis 1985 gab es getrennte Pokalwettbewerbe für die vier Sportclubs und die restlichen Mannschaften. Ab 1986 gab es dann wieder einen gemeinsamen Pokal. Daneben gab es sporadisch einen DSVB-Pokal.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1953, 08?11. Karl-Marx-Stadt HSG Wissenschaft Halle 3:0 BSG Motor Zittau HSG Wissenschaft Jena
1954
BSG Fortschritt Zittau


1955
SC Wissenschaft Halle 3:2 SC Rotation Berlin BSG Einheit Erfurt Mitte
1956
SC Wissenschaft Halle


1957, 02.-03?11. Gera SC Rotation Leipzig 3:0 SC Dynamo Berlin SC Rotation Berlin
1958, 25.-26.10. Erfurt SC Rotation Leipzig 3:2 SC Rotation Berlin SC Dynamo Berlin
1959, 13.-14.06. Schwerin SC Chemie Halle 3:2 SC Rotation Berlin ---
1960, 12.06. Berlin SC Rotation Leipzig 3:1 SC Dynamo Berlin SC Rotation Berlin
1961, 03.-04.06. Greifswald SC Rotation Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1962, 08.-11.06. Dresden SC Chemie Halle --- SC Rotation Berlin SC Traktor Schwerin
1963, 01.-03.06. Neustrelitz TSC Berlin --- HSG Wissenschaft Halle SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1964 pfingsten?
SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Traktor Schwerin
1965, 05.-07.06. Oelsnitz SC Leipzig II --- SC Traktor Schwerin HSG Wissenschaft Halle
1966, 04.-05.06. Stendal SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig HSG Wissenschaft Halle
1967, 27.-28.05. Dippoldiswalde SC Dynamo Berlin --- SC Leipzig SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1968, 14.-15.06. Deuben SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1969, 14.-15.06. Cottbus SG Dynamo Meißen --- HSG Wissenschaft Karlshorst HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1970, 06.-07.06. Dresden SG Dynamo Meißen --- HSG Wissenschaft Karlshorst SG Dynamo Heide Dresden
1971, 05.-06.06. Arnstadt SG Dynamo Meißen ---

1972, 02.-04.06. Schwedt HSG Wissenschaft KMU Leipzig --- SG Dynamo Heide Dresden HSG Wissenschaft HU Berlin
1973, 02.-03.06. Torgau HSG Wissenschaft DHfK Leipzig --- HSG Wissenschaft HU Berlin TSG Chemie Markkleeberg
1974, 15.-16.06. Erfurt HSG Wissenschaft DHfK Leipzig --- BSG WBK Berlin HSG Wissenschaft Halle
1975, 31.05.-01.06. Leipzig BSG WBK Berlin --- BSG Fernsehen Berlin HSG Wissenschaft DHfK Leipzig
1976, 29.-30.05. Plauen BSG WBK Berlin --- ISG Schwerin Süd BSG Fernsehen Berlin
1977, 04.-05.06. Güstrow BSG WBK Berlin --- ISG Schwerin Süd BSG Fernsehen Berlin
1978, 10.-11.06. Königsee BSG WBK Berlin --- ISG Schwerin Süd HSG Wissenschaft KMU Leipzig
1979, 09.-10.06.
ISG Schwerin Süd


1980, 31.05.-01.06. Bad Salzungen ISG Schwerin Süd --- HSG Wissenschaft KMU Leipzig BSG WBK Berlin
1981, 24.-25.01.
1981, 30.-31.05.
Leinefelde
Blankenburg
SC Traktor Schwerin
BSG Rotation Prenzlauer Berg
3:2
---
TSC Berlin
ISG Schwerin Süd
SC Dynamo Berlin
BSG WBK Berlin
1982, 29.-31.01.
1982, 05.-06.06.
Leinefelde
Dippoldiswalde
SC Traktor Schwerin
BSG Fortschritt Schwerin Süd
---
3:2
SC Dynamo Berlin
BSG Fernsehen Berlin
SC Leipzig
BSG WBK Berlin
1983, 28.-30.01.
1983, 04.-05.06.
Leinefelde
Neubrandenburg
SC Dynamo Berlin
BSG WBK Berlin
---
3:1
SC Traktor Schwerin
BSG Fortschritt Schwerin Süd
SC Leipzig
BSG Rotation Prenzlauer Berg
1984, 25.-27.05.
1984, 02.-03.06.
Leinefelde
Niesky
SC Dynamo Berlin
BSG Fernsehen Berlin
---
3:0
SC Traktor Schwerin
BSG Fortschritt Schwerin Süd
SC Leipzig
BSG WBK Berlin
1985, 02.+03.02.
1985, 01.06.
Coswig
Neubrandenburg
SC Dynamo Berlin
BSG Fortschritt Schwerin
3:2, 3:0
3:1
SC Traktor Schwerin
HSG Wissenschaft KMU Leipzig
---
BSG WBK Berlin
1986, 16.-18.05. Jena SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1987, 22.-24.05. Halle-Neustadt SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1988, 20.-22.05. Halle-Neustadt SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1989, 10.-12.03. Halle-Neustadt SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1990, 09.-11.02. Halle-Neustadt SC Traktor Schwerin 3:0 SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1991, 02.04. Berlin SC Berlin 3:0 Schweriner SC ---

DSVB-Pokal - Frauen

Die Austragung fand nur sporadisch statt:
1963 gab es wegen der Punktspielpause auf Grund der EM im Herbst einen Verbandspokal für die Oberliga.
1972 und 1973 als Pokal der der 1. Mannschaft der vier Sportclubs ausgetragen. 1975 und 1976 kamen noch der Oberligameister und der FDGB-Pokalsieger dazu.
1988 -1990 als eigener Pokal nur für BSG-Mannschaften durchgeführt.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1963 --- SC Dynamo Berlin --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Traktor Schwerin
1964 - 1971 nicht ausgetragen



1972, 08.-09.12. Berlin SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1973, 07.-09.12. Schwerin SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1974 nicht ausgetragen



1975, 26.02.-02.03. Berlin SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1976, 19.-21.03. Berlin SC Traktor Schwerin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1977 - 1978 nicht ausgetragen



1979 Berlin SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1980 - 1987 nicht ausgetragen



1988, 18.06. Fürstenwalde BSG Fortschritt Schwerin 3:1 BSG Rotation Prenzlauer Berg ---
1989, 17.06. Fürstenwalde BSG Fernsehen Berlin 3:2 BSG Fortschritt Schwerin ---
1990, 09.06.




Nach oben

DDR-Meisterschaft - weibliche Juniorinnen

1969 - 1976 trugen die Juniorinnenteams der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus. Danach wurde die Meisterschaft in Junioren I und Junioren II aufgeteilt.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1969


1970


1971 SG Dynamo Heide Dresden SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1972 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1973 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
TSC Berlin
---
1974 SC Dynamo Berlin SC Leipzig TSC Berlin
1975 TSC Berlin SC Leipzig SC Dynamo Berlin
1976


DDR-Meisterschaft - weibliche Juniorinnen I

1977 - 1988 trugen die Juniorinnen I der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1977


1978


1979 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1980


1981 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1982 SC Dynamo Berlin SC Leipzig SC Traktor Schwerin
1983


1984


1985 SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1986 SC Dynamo Berlin

1987 TSC Berlin SC Dynamo Berlin SC Traktor Schwerin
1988 SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Leipzig

1979: Könnte auch das Ergebnis weibliche Juniorinnen II sein
1982: Könnte auch das Ergebnis männliche Junioren I sein

DDR-Meisterschaft - weibliche Juniorinnen II

1977 - 1988 trugen die Juniorinnen II der vier Sportclubs eine eigene Meisterschaftsrunde aus. Ab 1984 war es offiziell nur noch eine Bestenermittlung. 1989 nur noch als Juniorinnen bezeichnet.


1.Platz

2.Platz

3.Platz

1977


1978


1979


1980


1981 SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1982 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1983 TSC Berlin SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1984 SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Leipzig
1985


1986 SC Dynamo Berlin

1987 SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1988 SC Dynamo Berlin TSC Berlin SC Traktor Schwerin

1982: Könnte auch vertauscht sein: weiblich und männlich

Nach oben

DDR-Meisterschaft - weibliche A-Jugend (Alter 17/18, ab 1975 Alter 17-19)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1952 - 1960 Jugend, 1961 - 1973 A-Jugend (1969 - 1973 nur Pokal), 1974 - 1976 AK 11/13, 1977 - 1980 A-Jugend, 1981 - 1987 Juniorenliga, 1988 - 1990 AK 17/19
1967 - 1985 nahmen die Sportclubs nicht teil.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1952, 05.-06?10. Erfurt BSG Einheit Gardelegen


1953, 07.-09.08. Rostock BSG Rotation Berlin --- BSG Einheit Gardelegen HSG Wissenschaft Rostock
1954 Bad Elster SC Rotation Berlin


1955, 04.-0?.08. Potsdam BSG Motor Dippoldiswalde --- BSG Einheit Pädagogik Leipzig BSG Einheit Schwerin Süd
1956, 20.-22.07. Dessau BSG Motor Dippoldiswalde


1957, 16.-17.11. Dippoldiswalde BSG Motor Dippoldiswalde --- SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1958, 25.-27.07. Bad Dürrenberg SC Dynamo Berlin --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig BSG Einheit Werdau
1959, 25.-26.07. Schönebeck SC Dynamo Berlin 3:2 SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Rotation Berlin
1960, 23.-24.07. Aschersleben SC Rotation Leipzig 3:0 SC Traktor Schwerin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1961, 15.-16.07. Eisleben SC Rotation Leipzig 3:2 SC Traktor Schwerin BSG Motor Dippoldiswalde
1962, 13.-15.07. Bad Liebenstein HSG Traktor Meißen --- SC Rotation Leipzig BSG Motor Dippoldiswalde
1963, 20.-21.07. Berlin HSG Traktor Meißen 3:2 SC Leipzig BSG Motor Dippoldiswalde
1964, 11.-12.07. Schwerin SC Leipzig --- HSG Traktor Meißen BSG Einheit Gardelegen
1965, 15.-17.04. Leipzig SC Leipzig --- HSG Traktor Meißen BSG Lokomotive Neustrelitz
1966, 07.-09.04. Plauen TSC Berlin --- BSG Lokomotive Neustrelitz HSG Traktor Meißen
1967 Spremberg HSG Traktor Meißen --- SG Dynamo Neustrelitz SG Dynamo Hohenschönhausen
1968, 12.-15.04. Neustrelitz SG Dynamo HfLPG Meißen --- SG Dynamo Neustrelitz SG Dynamo/ Medizin Bad Liebenstein
1969, 23.-25.05. Merseburg SG Dynamo Neustrelitz --- BSG Lokomotive Magdeburg/ Egeln SSG EOS Torgau
1970, 31.05.
SG Dynamo Neustrelitz


1971, 23.05. Bad Liebenstein SG Dynamo Bad Liebenstein --- SG Dynamo Neustrelitz BSG Lokomotive Torgau
1972, 21.-22.05. Markkleeberg SG Dynamo Heide Dresden --- BSG Aufbau Berlin TSG Chemie Markkleeberg
1973, 07.-09.07. Blankenburg


1974, 10.-13.05. Königsee BSG Fernsehen Berlin --- BSG Traktor Fichtenberg SG Lokomotive/ EOS Egeln
1975, 05.-07.07. Rostock BSG Fernsehen Berlin --- SG Lokomotive/ EOS Egeln BSG Einheit Suhl
1976, 16.-18.07. Neustadt/ Orla BSG Aufbau Bautzen --- SG Dynamo Neustrelitz SG Lokomotive/ EOS Egeln
1977, 08.-10.07. Neustrelitz


1978, 14.-16.07. Potsdam
BSG WBK Berlin
1979, 22.-24.06. Merseburg BSG Fernsehen Berlin --- BSG Motor Dippoldiswalde BSG Lokomotive Eilenburg
1980, 28.-29.06. Neustrelitz SG Dynamo Potsdam --- BSG Lokomotive Uebigau BSG Fernsehen Berlin
1981, 27.-28.06. Jun-Liga m. Finale SG Dynamo Potsdam
SG Lokomotive/ EOS Egeln BSG Fernsehen Berlin
1982 Juniorenliga SG Dynamo Potsdam --- BSG Lokomotive Uebigau BSG Fernsehen Berlin
1983 Juniorenliga BSG Fernsehen Berlin --- BSG Lokomotive Uebigau SG Lokomotive/ EOS Egeln
1984 Juniorenliga BSG Motor ESKA Karl-Marx-Stadt --- BSG Fernsehen Berlin BSG Lokomotive Uebigau
1985 Juniorenliga ---

1986 Juniorenliga ---

1987 Juniorenliga ---

1988, Mitte April Bautzen SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Leipzig
1989, 07.-09.04. Bautzen TSC Berlin --- BSG Aufbau Bautzen SC Dynamo Berlin
1990, 23.-25.03. Greifswald SC Berlin --- SC Leipzig TSC Berlin

FDJ-Pokal - weibliche A-Jugend (Alter 17/18)

1955 - 1960 Jugend, 1961 - 1968 A-Jugend, ab 1969 für B-Jugend weitergeführt


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1955, 07.10. Weißenfels BSG Motor Dippoldiswalde BSG Einheit Pädagogik Leipzig SC Dynamo Berlin
1956, 06.-07.10. Teterow BSG Motor Dippoldiswalde

1957, 06.-07.10. Saalfeld BSG Motor Dippoldiswalde SC Dynamo Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1958, 05.-07.10. Gardelegen SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Dynamo Berlin BSG Lokomotive Halberstadt
1959, 14.-15.11. Dippoldiswalde SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Dynamo Berlin BSG Motor Dippoldiswalde
1960, 05.-06.11. Schwerin SC Traktor Schwerin SC Wissenschaft DHfK Leipzig SC Dynamo Berlin
1961, 07.-08.05. Aue SC Traktor Schwerin SC Rotation Leipzig BSG Motor Dippoldiswalde
1962, 28.-30.04. Meißen HSG Traktor Meißen SC Rotation Leipzig BSG Motor Dippoldiswalde
1963, 19.-21.04. Leipzig SC Leipzig HSG Traktor Meißen SC Leipzig B-Jugend
1964, 16.-18.04. Berlin SC Leipzig HSG Traktor Meißen SC Traktor Schwerin
1965, 12.-14.02. Eisenhüttenstadt SC Leipzig SSG Neustrelitz HSG Traktor Meißen
1966, 11.-13.02. Zella-Mehlis BSG Lokomotive Neustrelitz TSC Berlin HSG Traktor Meißen
1967, 12.-14.02. Erfurt HSG Traktor Meißen TSC Berlin SC Leipzig
1968 Merseburg TSC Berlin

Verbandspokal - weibliche A-Jugend (Alter 17-19)

Nur 1976 - 1980 ausgetragen.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1976, 20.-22.02. Meißen SG Dynamo Neustrelitz --- SG Dynamo Meißen BSG Aufbau Bautzen
1977, 18.-20.02. Erfurt BSG Aufbau Bautzen --- SG Dynamo Neustrelitz BSG Fernsehen Berlin
1978, 17.-19.02. Schwerin



1979, 17.-18.02.




1980, 23.03. Dippoldiswalde SG Dynamo Potsdam --- BSG Lokomotive Uebigau BSG Motor Dippoldiswalde

Nach oben

DDR-Meisterschaft - weibliche B-Jugend (Alter 15/16)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1961 - 1973 B-Jugend, 1974 - 1976 AK 9/10, 1977 - 1980 B-Jugend, 1981 - 1987 Jugendliga, 1988 AK 15/16
1961 - 1963 DDR-Bestenermittlung, ab 1989 nicht mehr ausgetragen


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1961, 08.05. Aue HSG Traktor Meißen 3:2 BSG Motor Dippoldiswalde ---
1962, 30.06.-01.07. Saalfeld HSG Traktor Meißen --- BSG Motor Dippoldiswalde BSG Einheit Gardelegen
1963, 13.-14.07. Gardelegen SC Leipzig --- BSG Motor Dippoldiswalde KJNS Meißen
1964, 04.-05.07. Bad Liebenstein SC Leipzig --- BSG Motor Dippoldiswalde HSG Traktor Meißen
1965, 10.-11.07. Neustrelitz BSG Lokomotive Neustrelitz --- TSC Berlin SC Leipzig
1966, 08.-10.07. Eilenburg HSG Traktor Meißen --- TSC Berlin BSG Lokomotive Neustrelitz
1967, 03.-05.07. Übigau HSG Traktor Meißen --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig SG Dynamo Neustrelitz
1968, 07.-09.07. Meißen SC Wissenschaft DHfK Leipzig --- SG Dynamo HfLPG Meißen SC Traktor Schwerin
1969, 05.-08.07. Meißen SG Dynamo HfLPG Meißen --- TSC Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig
1970, 03.-06.07. Meißen SG Dynamo Meißen II --- SG Dynamo Meißen I SG Dynamo Heide Dresden
1971, 03.-05.07. Meißen SG Dynamo Meißen --- SG Dynamo Heide Dresden SG Dynamo Saßnitz
1972, 01.-04.07. Eisenhüttenstadt TSC Berlin --- SC Traktor Schwerin SG Dynamo Meißen
1973, 07.-08?07 Staßfurt SC Leipzig --- SC Dynamo Berlin TSC Berlin
1974, 11.-13.05. Dippoldiswalde TSC Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Leipzig
1975, 05.-07.07. Nordhausen SC Traktor Schwerin --- SC Leipzig SG Dynamo Neustrelitz
1976, 16.-18.07. Cottbus SC Traktor Schwerin --- SC Leipzig TSC Berlin
1977, 06.-08.07. Dorndorf-Steudnitz SG Dynamo Neustrelitz Süd --- SG Dynamo Potsdam SG Dynamo Suhl-Friedberg
1978, 03.-06.07. Neubrandenburg TSC Berlin --- SC Dynamo Berlin BSG Lokomotive Uebigau
1979, 06.-08.07. Potsdam



1980, 05.-07.07. Schwerin



1981, 27.-28.06. Jugendliga m. Finale BSG Lokomotive Uebigau --- BSG Chemie Lützkendorf SG Dynamo Potsdam
1982, 03.-04.07. Jugendliga m. Finale SG Dynamo Neustrelitz --- BSG Lokomotive Uebigau ASG Vorwärts Erfurt
1983 Jugendliga SG Dynamo Neustrelitz --- BSG Lokomotive Uebigau SG Dynamo Suhl
1984, 09.-11.07. Jugendliga m. Finale



1985 Jugendliga SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Traktor Schwerin
1986 Jugendliga TSC Berlin


1987, 26.04. Jugendliga m. Finale



1988, 15.-17.04. Dresden



FDJ-Pokal - weibliche B-Jugend (Alter 15/16)

Bis 1968 als FDJ-Pokal für die A-Jugend ausgetragen. 1974 - 1980 als Verbandsjugendpokal bezeichnet.
1974 - 1976 lautete die offizielle Altersklassenbezeichnung AK 9/10.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1969, 14.-16.02. Gotha SG Dynamo HfLPG Meißen I --- SG Dynamo HfLPG Meißen II SG Dynamo Elbe Dresden
1970, 27.-28.02.
SG Dynamo Meißen


1971, 26.-28.02. Dresden SG Dynamo Elbe Dresden --- SG Dynamo Meißen BSG Aufbau Berlin
1972, 23.-25.02. Dippoldiswalde SG Dynamo Meißen --- BSG Turbine Neubrandenburg SG Dynamo Saßnitz
1973, 17.-19.02. Erfurt SSG EOS Egeln --- BSG Fernsehen Berlin BSG Motor ESKA Karl-Marx-Stadt
1974, 15.-18.02. Neustrelitz SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SG Dynamo Neustrelitz Süd
1975, 22.-24.02. Potsdam SC Traktor Schwerin --- SC Leipzig TSC Berlin
1976, 20.-22.02. Burg SC Leipzig --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1977, 14.-16.02. Cottbus TSC Berlin --- SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1978, 14.-16.02. Jena TSC Berlin --- SC Dynamo Berlin SC Leipzig
1979, 17.-18.02.




1980, 23.03. Egeln BSG Lokomotive Uebigau 3:2 SG Lokomotive/ EOS Egeln SG Dynamo Potsdam

Verbandsjugendpokal - weibliche Jugend AK 15/16

1987 - 1990 ausgetragen (ohne Sportclubs)


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1987, 31.05.
BSG Stahl Freital SG Dynamo Neustrelitz-Süd BSG Fernsehen Berlin
1988, 29.05. Potsdam


1989, 28.05.



1990, 12.05.



Nach oben

DDR-Meisterschaft - weibliche A-Schüler (Alter 13/14, ab 1974 Alter 14)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1965 - 1973 A-Schüler, 1974 - 1976 AK 8, 1977 - 1990 AK 14


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1965, 04.-07.07. Mühlberg SG HdJP Meißen --- SSG OS Meißen BSG Lokomotive Gaschwitz
1966, 04.-13.07. Bad Schmiedeberg BSG Lokomotive Neustrelitz --- SC Wissenschaft DHfK Leipzig BSG Lokomotive Gaschwitz
1967, 25.-29.07. Dippoldiswalde BSG Lokomotive Gaschwitz --- HSG Traktor Meißen SG Dynamo Neustrelitz
1968, 29.06.-02.07. Bad Liebenstein SG Dynamo HdP Meißen --- BSG Fernsehen Berlin BSG Lokomotive Gaschwitz
1969, 10.-13.07. Gardelegen TSC Berlin --- SG Dynamo Heide Dresden SG Dynamo Meißen
1970, 08.-11.07. Neubrandenburg SG Dynamo Meißen --- SG Dynamo Saßnitz SG Dynamo Eisenhüttenstadt
1971, 08.-10.07.



1972, 21.-22.05. Rostock


1973, 06.-08.07. Potsdam SG Dynamo Neustrelitz --- BSG Chemie Lützkendorf SC Leipzig
1974, 07.-09.07. Berlin SC Leipzig --- TSC Berlin
1975, 05.-07.07. Schwerin SC Traktor Schwerin --- SC Leipzig SG Dynamo Neustrelitz Süd
1976, 16.-18.07. Schwedt SC Dynamo Berlin --- SG Dynamo Neustrelitz Süd SG Einheit/ Pädagogik Magdeburg
1977, 06.-08.07. Krumpa


1978, 12.-14.07. Freital SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin TSC Berlin
1979, 06.-08.07. Erfurt


1980, 05.-07.07. Frankfurt


1981, 28.06. Leipzig BSG Fernsehen Berlin 3:0 SC Leipzig BSG Traktor Herrnschwende
1982, 12.-13.05. Berlin BSG Fernsehen Berlin --- TSC Berlin SC Leipzig
1983



1984, 07.-09.07. Berlin TSC Berlin 3:1 SC Traktor Schwerin SC Dynamo Berlin
1985 Gera SC Dynamo Berlin --- TSC Berlin SC Leipzig
1986, 05.-07.07. Neustrelitz TSC Berlin

1987, 04.-06.07. Magdeburg SC Dynamo Berlin --- BSG Stahl Freital TSC Berlin
1988, 02.-04.07. Mühlberg


1989, 07.-09.07. Eisenhüttenstadt SC Dynamo Berlin --- SC Traktor Schwerin BSG Stahl Freital
1990, 06.-08.07.



Verbandspokal - weibliche A- Schüler (Alter 13/14, ab 1976 Alter 14)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1971 - 1973 A-Schüler, 1976 AK 8, 1977 - 1980 AK 14
Ab 1981 nicht mehr ausgetragen


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1971, 13.-15.05. Cottbus SG Dynamo Meißen --- BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Neustrelitz
1972, 04.-07.02. Berlin
---

1973, 10.-12.02. Merseburg SG Dynamo Neustrelitz --- BSG Chemie Lützkendorf BSG Hydraulik Nord Parchim
1974 - 1975 nicht ausgetragen
---

1976, 20.-22.02. Markkleeberg SC Dynamo Berlin ---

1977, 14.-16.02. Karl-Marx-Stadt SG Dynamo Potsdam --- TSC Berlin BSG Lokomotive Uebigau
1978, 14.-16.02. Suhl SG Dynamo Neustrelitz ---

1979, 17.-18.02. Neustrelitz BSG Lokomotive Uebigau --- BSG Chemie Lützkendorf SG Dynamo Neustrelitz
1980, 23.03. Mühlberg/Elbe BSG Motor ESKA Karl-Marx-Stadt 3:1 BSG Empor Mühlberg BSG Stahl Freital

Nach oben

DDR-Schülermeisterschaft - weibliche AK 13 ( Alter 13)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1974 - 1976 AK 7, 1977 - 1990 AK 13
1984 - 1985 nur Bestenermittlung


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 06.-09.07. Meuselwitz SG Dynamo Eisenhüttenstadt BSG Hydraulik Nord Parchim SG Dynamo Neustrelitz
1975, 05.-07.07. Lübbenau


1976, 16.-18.07. Rostock


1977, 06.-08.07. Berlin


1978, 12.-14.07. Pegau BSG Fernsehen Berlin

1979, 08.-08.07. Karl-Marx-Stadt


1980, 05.-07.07. Berlin BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Neustrelitz Süd BSG Traktor Herrnschwende
1981, 28.06.
BSG Fernsehen Berlin ISG Schwerin Süd SG Dynamo Neustrelitz Süd
1982, 03.-04.07. Neustrelitz SG Dynamo Saßnitz SG Dynamo Neustrelitz Süd BSG Lokomotive Bergen
1983



1984, 06.-08.07. Rostock


1985



1986, 05.-07.07. Potsdam


1987, 04.-06.07. Neubrandenburg BSG Stahl Freital SG Dynamo Neustrelitz-Süd BSG ESKA Karl-Marx-Stadt
1988, 02.-04.07. Berlin BSG Fernsehen Berlin BSG Lokomotive Bergen BSG Stahl Freital
1989, 07.-09.07. Schwerin BSG Stahl Freital BSG Fernsehen Berlin BSG Fortschritt Schwerin
1990, 06.-08.07.



Verbandsschülerpokal - weibliche AK 7 (Alter 13)

1988 - 1990 erneut als Pokal der AK 13 ausgetragen; Der Sieger qualifizierte sich für die DDR-Meisterschaft.


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 15.-18.02. Karl-Marx-Stadt SG Dynamo Eisenhüttenstadt BSG Hydraulik Nord Parchim SG Dynamo Neustrelitz
1975, 22.-24.02. Bad Salzungen BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Neustrelitz SG Dynamo Meißen
1976, 20.-22.02. Neustrelitz


1977 - 1987 nicht ausgetragen


1988, 20.03. Gotha BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Meißen BSG Fortschritt Schwerin
1989, 18.-19.03. Neustrelitz BSG Stahl Freital BSG ESKA Karl-Marx-Stadt BSG Fernsehen Berlin
1990, 07.-08.04.



Nach oben

DDR-Meisterschaft - weibliche B-Schüler (Alter 11/12, ab 1974 Alter 12)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1974 - 1976 AK 6, 1977 - 1984 AK 12
1966 und 1984 nur Bestenermittlung; 1981 TZ-Meisterschaft


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1966, 04.-05.06. Torgau HSG Traktor Meißen BSG Traktor Fichtenberg BSG Lokomotive Torgau
1967, 03.-04.06. Bad Liebenstein HSG Traktor Meißen SG Dynamo Dresden BSG Lokomotive Gaschwitz
1968, 22.-23.06. Dresden-Briesnitz SG Dynamo Elbe Dresden SG Dynamo Saßnitz BSG Turbine Neubrandenburg
1969, 05.-08.07. Dresden-Briesnitz BSG Turbine Neubrandenburg SG Dynamo HdP Meißen SG Dynamo Saßnitz
1970, 16.-27.08. Bad Schmiedeberg BSG Fernsehen Berlin I BSG Fernsehen Berlin II SG Dynamo Neustrelitz
1971, 03.-05.07.



1972, 29.04.-02.05. Karl-Marx-Stadt BSG Chemie Lützkendorf BSG Aktivist Welzow SG Dynamo Neustrelitz
1973, 05.-06.05. Suhl BSG Hydraulik Nord Parchim SG Dynamo Saßnitz SG Dynamo Köckte
1974, 10.-13.05. Parchim BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Neustrelitz SG Dynamo Meißen
1975, 10.-12.05. Schwedt BSG Fernsehen Berlin

1976, 14.-16.05. Erfurt BSG Fernsehen Berlin SG Dynamo Neustrelitz SG Dynamo Potsdam
1977 Rerik


1978 - 1980 nicht ausgetragen


1981, 28.06.
SG Dynamo Saßnitz BSG Lokomotive Bergen SG Dynamo Neustrelitz
1982 - 1983 nicht ausgetragen


1984 Limbach-Oberfrohna TZ Freital TZ Karl-Marx-Stadt SV TZ Potsdam

Nach oben

Pionierspartakiade - Jungen

1952 gab es bei der 1. Sommersportmeisterschaft der Jungen Pioniere auch ein Volleyballturnier, 1955 beim 2. Pioniertreffen ein Einladungsturnier?, auch 1957, 1961, 1963 und 1965 zur 3.-6. Zentralen Pionierspartakiade wurde Volleyball gespielt. In den anderen Jahren wurde der Pionierpokal ausgespielt. Teilnahmeberechtigt waren A-Schüler, ab 1971 B-Schüler.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1952, 19.-27.08. Dresden Sachsen

1953 - 1954 nicht ausgetragen


1955, 13.-18.08. Dresden GS Gröben-Werschen 42. Mittelschule Leipzig SSG Mühlberg
1956 nicht ausgetragen


1957, 07.-11.08. Berlin Pionierhaus Saalfeld Zentralhaus der JP Berlin Friedensschule Plauen
1958 nicht ausgetragen


1959, 26.-27.07. Erfurt Volleyball ausgefallen

1960, Jul/Aug Wilhelmsthal BSG Empor Mühlberg BSG Motor Dippoldiswalde SG Dynamo Prenzlau
1961, 15.-20.08. Erfurt BSG Motor Dippoldiswalde 3:0 SSG Großdeuben BSG Einheit Gardelegen
1962, 19.-22.07. Bad Schmiedeberg SSG Gardelegen --- BSG Motor Dippoldiswalde SSG Großdeuben
1963, 02.-03.08. Leipzig SC Leipzig --- HSG Traktor Meißen SSG Gardelegen
1964, 19.-29.07. Bad Schmiedeberg SC Leipzig --- BSG Motor Dippoldiswalde HSG Traktor Meißen
1965, 18.-23.08. Magdeburg Dresden 3:0 Leipzig Berlin
1966 - 1967 nicht ausgetragen


1968, 23.-25.02. Neustrelitz SG Dynamo HdP Meißen --- SG Dynamo Bad Liebenstein BSG Chemie Eilenburg
1969, 21.-23.02. Deuben SG Dynamo Elbe Dresden --- SG Dynamo HdP Meißen BSG Feinmeß Suhl
1970, 23.-26.02. Guben BSG Motor Dippoldiswalde --- SG Dynamo Heide Dresden BSG Einheit Ueckermünde
1971, 28.07.-03.08. Bad Schmiedeberg SG Dynamo Köckte/ Oebisfelde I --- SG Dynamo Köckte/ Oebisfelde II BSG Erdöl Schwedt
1972, Juli



1973, 18.-27.08. Rerik Neubrandenburg --- Cottbus Halle

Verbandspokal - männliche AK 6 (Alter 12)

Ersetzte den Pionierpokal


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 12.-24.08. Rerik Halle Dresden Suhl
1975, 26.07.-02.08. Rerik


Verbandspokal - männliche AK 5 (Alter 11)

Ersetzte den Pionierpokal


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 15.-21.07. Rerik Cottbus Dresden Halle
1975, 25.-30.08. Rerik


Nach oben

Pionierspartakiade - Mädchen

1952 gab es bei der 1. Sommersportmeisterschaft der Jungen Pioniere auch ein Volleyballturnier, 1955 beim 2. Pioniertreffen ein Einladungsturnier?, auch 1957, 1961, 1963 und 1965 zur 3.-6. Zentralen Pionierspartakiade wurde Volleyball gespielt. In den anderen Jahren wurde der Pionierpokal ausgespielt. Teilnahmeberechtigt waren A-Schüler, ab 1971 B-Schüler.


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1952, 19.-27.08. Dresden Sachsen

1953 - 1954 nicht ausgetragen


1955, 13.-18.08. Dresden GS Köckte GS Markkleeberg West GS Dessau-Törten
1956 nicht ausgetragen


1957, 07.-11.08. Berlin Zentralhaus der JP Berlin SC Wissenschaft DHfK Leipzig Friedensschule Plauen
1958 nicht ausgetragen


1959, 26.-27.07. Erfurt Volleyball ausgefallen

1960, Jul/Aug Wilhelmsthal OS Dippoldiswalde SG Dynamo Neustrelitz OS Köckte
1961, 15.-20.08. Erfurt SG Dynamo Neustrelitz 3:2 BSG Motor Dippoldiswalde SSG Großdeuben
1962, 19.-22.07. Bad Schmiedeberg BSG Motor Dippoldiswalde --- HSG Traktor Meißen SSG Großdeuben
1963, 02.-03.08. Leipzig SSG Großdeuben --- KJNS Lokomotive Neustrelitz BSG Traktor Fichtenberg
1964, 19.-29.07. Bad Schmiedeberg BSG Lokomotive Neustrelitz --- SSG Großdeuben TSC Berlin
1965, 18.-23.08. Magdeburg Neubrandenburg 3:0 Leipzig II Dresden
1966 - 1967 nicht ausgetragen


1968, 23.-25.02. Neustrelitz SG Dynamo HdP Meißen --- BSG Fernsehen Berlin BSG Lokomotive Gaschwitz
1969, 21.-23.02. Deuben TSC Berlin --- SG Dynamo Elbe Dresden BSG Lokomotive Gaschwitz
1970, 23.-26.02. Guben BSG Turbine Neubrandenburg --- SG Dynamo Saßnitz SG Dynamo HdP Meißen
1971, 28.07.-03.08. Bad Schmiedeberg SG Dynamo Eisenhüttenstadt --- SG Dynamo Neustrelitz BSG Einheit Parchim
1972, Juli



1973, 18.-27.08. Rerik Berlin --- Rostock Schwerin

Verbandspokal - weibliche AK 6 (Alter 12)

Ersetzte den Pionierpokal


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 12.-24.08. Rerik Berlin Magdeburg Neubrandenburg
1975, 26.07.-02.08. Rerik


Verbandspokal - weibliche AK 5 (Alter 11)

Ersetzte den Pionierpokal


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1974, 15.-21.07. Rerik Cottbus Berlin Neubrandenburg
1975, 25.-30.08. Rerik


Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - männliche A-Jugend (Alter 17/19)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 und 1968 A-Jugend, 1970 und 1972 Junioren, 1975 und 1979 AK 11/13
Danach nicht mehr ausgetragen.


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Berlin Leipzig Dresden
1968, 23.-28.07. Berlin Berlin Leipzig Schwerin
1970, 20.-26.07. Berlin Schwerin Berlin Dresden
1972, 24.-30.07. Berlin Berlin Schwerin Leipzig
1975, 21.-27.07. Berlin Berlin Leipzig Schwerin
1977, 25.-31.07. nicht ausgetragen


1979, 25.-30.07. Berlin Schwerin Frankfurt Gera

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - männliche B-Jugend (Alter 15/16)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 und 1968 B-Jugend, 1970 und 1972 Junioren, 1975 AK 9/10, 1979 - 1989 AK 15/16


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Leipzig --- Berlin Dresden
1968, 23.-28.07. Berlin Leipzig --- Dresden Schwerin
1970, 20.-26.07. Berlin Berlin --- Leipzig Dresden
1972, 24.-30.07. Berlin Berlin --- Dresden Leipzig
1975, 21.-27.07. Berlin Berlin --- Schwerin Leipzig
1977, 25.-31.07. nicht ausgetragen



1979, 25.-30.07. Berlin Berlin --- Leipzig Dresden
1981, 20.-27.07. Berlin Schwerin --- Berlin Leipzig
1983, 25.-31.07. Leipzig Schwerin --- Berlin Dresden
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Schwerin Halle
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Berlin --- Schwerin Leipzig
1989, 22.-30.07. Berlin Berlin 3:2 Schwerin Leipzig

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - männliche AK 14

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 - 1972 A-Schüler, 1975 AK 8, 1977 - 1989 AK 14


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Dresden --- Leipzig Berlin
1968, 23.-28.07. Berlin Leipzig --- Suhl Dresden
1970, 20.-26.07. Berlin Dresden --- Leipzig Suhl
1972, 24.-30.07. Berlin Dresden --- Leipzig Schwerin
1975, 21.-27.07. Berlin Schwerin --- Berlin Leipzig
1977, 25.-31.07. Leipzig Halle --- Dresden Cottbus
1979, 25.-30.07. Berlin Berlin --- Schwerin Leipzig
1981, 20.-27.07. Berlin Schwerin --- Suhl Dresden
1983, 25.-31.07. Leipzig Halle --- Leipzig Dresden
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Schwerin Halle
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Schwerin --- Potsdam Berlin
1989, 22.-30.07. Berlin Berlin 3:0 Schwerin Neubrandenburg

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - männliche AK 13

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1968 B-Schüler, 1975 AK 7, 1977 - 1989 AK 13


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1968, 23.-28.07. Berlin Erfurt --- Dresden Magdeburg
1970 - 1972 nicht ausgetragen



1975, 21.-27.07. Berlin Schwerin --- Halle Cottbus
1977, 25.-31.07. Leipzig Dresden --- Cottbus Suhl
1979, 25.-30.07. Berlin Cottbus --- Suhl Halle
1981, 20.-27.07. Berlin Cottbus --- Leipzig Schwerin
1983, 25.-31.07. Leipzig Halle --- Dresden Erfurt
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Dresden Halle
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Berlin --- Schwerin Leipzig
1989, 22.-30.07. Berlin Schwerin 3:2 Berlin Halle

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - weibliche A-Jugend (Alter 17/19)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 und 1968 A-Jugend, 1970 und 1972 Juniorinnen, 1975 AK 11/13
Danach nicht mehr ausgetragen.


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Berlin Schwerin Neubrandenburg
1968, 23.-28.07. Berlin Berlin Leipzig Schwerin
1970, 20.-26.07. Berlin Leipzig Berlin Schwerin
1972, 24.-30.07. Berlin Dresden Schwerin Berlin
1975, 21.-27.07. Berlin Berlin Schwerin Leipzig

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - weibliche B-Jugend (Alter 15/16)

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 und 1968 B-Jugend, 1970 und 1972 Junioren, 1975 AK 9/10, 1979 - 1989 AK 15/16


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Dresden --- Berlin Leipzig
1968, 23.-28.07. Berlin Leipzig --- Berlin Neubrandenburg
1970, 20.-26.07. Berlin Berlin --- Leipzig Dresden
1972, 24.-30.07. Berlin Berlin --- Dresden Schwerin
1975, 21.-27.07. Berlin Berlin --- Schwerin Neubrandenburg
1977, 25.-31.07. nicht ausgetragen



1979, 25.-30.07. Berlin Berlin --- Schwerin Potsdam
1981, 20.-27.07. Berlin Berlin --- Schwerin Leipzig
1983, 25.-31.07. Leipzig Berlin --- Schwerin Leipzig
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Schwerin Leipzig
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Berlin --- Schwerin Leipzig
1989, 22.-30.07. Berlin Schwerin 3:2 Berlin Leipzig

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - weibliche AK 14

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1966 - 1972 A-Schüler, 1975 AK 8, 1977 - 1989 AK 14


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1966, 24.-31.07. Berlin Leipzig --- Neubrandenburg Cottbus
1968, 23.-28.07. Berlin Berlin --- Dresden Leipzig
1970, 20.-26.07. Berlin Dresden --- Frankfurt Rostock
1972, 24.-30.07. Berlin Berlin --- Leipzig Frankfurt
1975, 21.-27.07. Berlin Schwerin --- Neubrandenburg Berlin
1977, 25.-31.07. Leipzig Cottbus --- Dresden Potsdam
1979, 25.-30.07. Berlin Berlin --- Schwerin Cottbus
1981, 20.-27.07. Berlin Erfurt --- Berlin Schwerin
1983, 25.-31.07. Leipzig Berlin --- Schwerin Rostock
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Schwerin Leipzig
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Berlin --- Schwerin Cottbus
1989, 22.-30.07. Berlin Berlin 3:1 Schwerin Potsdam

Nach oben

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - weibliche AK 13

Die offizielle Altersklassenbezeichung für diesen Wettbewerb wechselte mehrfach:
1968 B-Schüler, 1975 AK 7, 1977 - 1989 AK 13


Endrunde

1.Platz

Endspiel

2.Platz

3.Platz

1968, 23.-28.07. Berlin Rostock --- Magdeburg Suhl
1970 - 1972 nicht ausgetragen



1975, 21.-27.07. Berlin Berlin --- Potsdam Schwerin
1977, 25.-31.07. Leipzig Dresden --- Berlin Potsdam
1979, 25.-30.07. Berlin Schwerin --- Neubrandenburg Berlin
1981, 20.-27.07. Berlin Berlin --- Schwerin Neubrandenburg
1983, 25.-31.07. Leipzig Schwerin --- Dresden Berlin
1985, 22.-28.07. Berlin Berlin --- Dresden Erfurt
1987, 27.07.-02.08. Leipzig Neubrandenburg --- Karl-Marx-Stadt Dresden
1989, 22.-30.07. Berlin Dresden 3:0 Karl-Marx-Stadt Schwerin

Kinder- und Jugendspartakiade für Bezirksauswahlmannschaften - weibliche AK 12

Nur 1981 ausgetragen


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1981, 20.-27.07. Berlin Rostock Berlin Neubrandenburg

Nach oben

Bestenermittlung im Mini-Volleyball - männliche AK 4 (Alter 10)

1974 erstmals zentrales Trainingslager, 1975 Bestenermittlung; neben dem Volleyballturnier gehörte dazu auch ein athletischer Vierkampf


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1975, 12.-24.08. Limbach-Oberfrohna Neubrandenburg Potsdam Halle

DDR-Bestenermittlung im Mini-Volleyball (3:3) - männliche Kinder B (AK14)


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1990, 09.-13.07. Limbach-Oberfrohna


Bestenermittlung im Mini-Volleyball - weibliche AK 4 (Alter 10)

1974 erstmals zentrales Trainingslager, 1975 Bestenermittlung; neben dem Volleyballturnier gehörte dazu auch ein athletischer Vierkampf


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1975, 12.-24.08. Limbach-Oberfrohna Cottbus Dresden Potsdam

DDR-Bestenermittlung im Mini-Volleyball (3:3) - weibliche Kinder B (AK14)


Endrunde

1.Platz

2.Platz

3.Platz

1990, 09.-13.07. Limbach-Oberfrohna


Nach oben


Letzte Änderung: 17.10.16